Ajuma bei Copernicus Masters ausgezeichnet

Ajuma kann in diesem Jahr mit seinem UV-Bodyguard die DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) Health Challenge des Europäischen Raumfahrtprogramms Copernicus für sich entscheiden. Der UV-Bodyguard ist ein kleiner UV-Messassistent, der zusammen mit dem Smartphone dem Nutzer dabei hilft, eine gesunde Sonnendosis zu ermitteln und dadurch Sonnenbrand zu vermeiden.

Der Innovationswettbewerb Copernicus Masters zeichnet Anwendungen und Ideen aus, die Satellitendaten des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus nutzen, um relevante unternehmerische und gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen.

Ajuma
Die Ajuma-Gründer Annette Barth und Julian Meyer-Arnek bei der Preisverleihung. Foto: DLR

Auf diese Daten greift auch das Münchner Startup Ajuma zurück. Sein UV-Bodyguard ist ein tragbares Computersystem, das auf den Nutzer oder dessen Umwelt bezogene Daten registriert und verarbeitet. Mit der Kombination aus Wearable und App werden UV-Strahlung kontinuierlich und in Echtzeit gemessen, aufsummiert und angezeigt. Ziel des UV-Bodyguards ist, dem Nutzer auf diesem Weg eine gesunde Sonnendosis zu empfehlen und dadurch das Risiko von Sonnenbrand und Hautkrebs zu minimieren.

Gesunde UV-Dosis ermitteln

Die Anwendung ist einfach gehalten: Der Nutzer befestigt einfach den UV-Bodyguard an der Kleidung, am Rucksack oder Fahrradhelm, verbindet ihn via Bluetooth mit dem Smartphone, wählt das passende Profil mit dem eigenen Hauttyp und dem Lichtschutzfaktor der verwendeten Sonnencreme aus.

Outdoorsportler und Familien können so ihre persönliche hauttypabhängige und gesunde UV-Dosis sowie ihre verbleibende Zeit in der Sonne ermitteln und werden rechtzeitig vor einem Sonnenbrand gewarnt. Ab Frühjahr 2020 wird der UV-Bodyguard auf dem Markt erhältlich sein.

Gewinner in der Kategorie DLR Environment, Energy & Health Challenge

Mit diesem Ansatz können die beiden Gründer Annette Barth und Julian Meyer-Arnek nun auch die Jury in der Kategorie DLR Environment, Energy & Health Challenge von sich überzeugen.

Gunter Schreier vom Erdbeobachtungszentrum (EOC) des DLR in Oberpfaffenhofen betont:

„Das Erdbeobachtungszentrum des DLR trägt signifikant dazu bei, dass die Daten und Produkte des Sentinel-5P schnell verfügbar sind. Wir freuen uns daher insbesondere, dass Ajuma mit diesen Ergebnissen des Copernicus Programms eine personalisierte Vorsorge für die Gesundheit ermöglicht.“

Der Erdbeobachtungswettbewerb Copernicus Masters wird seit 2011 vom Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen (AZO) im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) organisiert und von Partnern wie dem DLR unterstützt. Prämiert werden jährlich innovative und zukunftsweisende Ideen und Geschäftskonzepte, die Erdbeobachtungsdaten für kommerzielle Zwecke und gesellschaftsrelevante Projekte nutzen. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Startups und andere, vorrangig kleine und mittlere Unternehmen sowie an Forscher und Studenten.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Copernicus Accelerator

News

 

Copernicus Accelerator 2021 sucht 50 europäische Startups

Copernicus ist das Erdbeobachtungsprogramm der Europäischen Kommission gemeinsam mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Das Programm liefert vor allem für umwelt- und sicherheitsrelevante…

Ajuma

7 Fragen

 

Ajuma: UV-Bodyguard schützt Kinder vor Sonnenbrand

Ajuma will mit einem smarten Gadget in Schildkrötenform die Sonnenbrandgefahr bei Kindern eindämmen. Das Wearable, das sich an der Kleidung oder dem…

Copernicus Masters 2019

News

 

Jetzt für Copernicus Masters 2019 bewerben!

Copernicus, das europäische Erdbeobachtungsprogramm, bietet einen offenen Zugang zu Daten für die Entwicklung von Lösungen in einer Vielzahl von Bereichen. Die Tatsache,…

Copernicus Masters

Accelerator/Incubator

 

Copernicus Masters 2018 sucht innovative Ideen

Der Copernicus Masters 2018, der führende Innovationswettbewerb in Europa rund um Erdbeobachtung, sucht nach Ideen, Anwendungen und Geschäftskonzepten von zukunftsweisenden KMUs, Startups,…

Innospace Masters

News

 

INNOspace Masters 2018 – noch bis 16.2. bewerben!

Unter dem Motto „Space Moves!“ können sich Startups mit innovativen Ideen und Lösungen für die nächste Raumfahrtgeneration bei den Innospace Masters 2018…

innospace masters

News

 

Countdown für INNOspace Masters läuft!

Countdown für INNOspace Masters: Nur noch bis zum 13. Februar 2017 können innovative Ideen und Lösungen für die nächste Raumfahrtgeneration eingereicht werden. Organisator…

INNOspace Masters

News

 

INNOspace Masters Wettbewerb 2017

Der Ideenwettbewerb INNOspace Masters geht in die zweite Runde. Noch bis zum 13. Februar 2017 können innovative Ideen und Lösungen für die…

Satellite 4.0

Wettbewerb

 

INNOspace Masters: Neuer Wettbewerb offen für Einreichungen

Die Raumfahrtindustrie befindet sich in einer Umbruchphase. Zunehmende Digitalisierung, komplexe und vernetzte Produktionsprozesse, weltweit neue Akteure mit ihren Geschäftsideen und Kommerzialisierungstendenzen stellen…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen