Catharina van Delden: „Unstillbare Neugier auf Neues“

Im Interview mit Innosabi-Gründerin und CEO Catharina van Delden: Das Münchner Startup ist eine Art „One-Stop-Shop“ für Innovationen — daher ist Neugier auf Neues schon mal eine wichtige Eigenschaft für die Gründerin. Wir sprechen über Irrtümer bezüglich der Finanzierung, wieso reden und zuhören gleichermaßen wichtig sind, und erfahren, was Catharina van Delden glücklich macht.

Munich Startup: Was hat Dich zur Gründung motiviert?

Catharina van Delden: Was mich immer schon angetrieben hat, ist eine unstillbare Neugier auf Neues. Das zieht sich durch mein ganzes Leben. Ich bin neugierig auf unterschiedlichste Perspektiven, fremde Kulturen, andere Lebensmodelle und und und… Begleitet wird diese Neugier durch meinen Wunsch, den Ist-Zustand zu ändern und bleibenden Effekt zu schaffen.

Diese beiden Motive haben fast unweigerlich zur Gründung einer eigenen Firma geführt. Mit Innosabi haben wir nicht nur die Möglichkeit, den Inhalt und das Umfeld unserer Arbeit nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten, sondern können mit unseren Kunden gemeinsam die Zukunft beeinflussen: Wenn ein Automobilhersteller unsere Software nutzt, haben wir einen Impact auf die Art und Weise, wie wir uns zukünftig fortbewegen. Wenn eine Versicherung ihre Zukunft mit unserer Software gestaltet, können wir daran mitwirken, wie wir uns sicher fühlen.

„Ich nehme aus jedem Zusammentreffen eine Erkenntnis mit“

Munich Startup: Hattest Du Vorbilder beim Gründen?

Catharina van Delden: Ich kann tatsächlich nicht nur ein Vorbild nennen. In der Begegnung mit anderen Menschen sehe ich immer das Positive und nehme so aus jedem Zusammentreffen eine Erkenntnis für mich mit. Müsste ich mich aber auf eine Person festlegen, wäre es im beruflichen Kontext wohl Barbara Wittmann, Senior Director Talent Solutions DACH bei Linkedin und bei uns im Beirat. Sie geht sehr klar ihren Weg, weiß genau, wie sie ihr Können und ihre Erfahrung am besten einsetzen kann, lernt mit jeder Begegnung weiter und lebt bei allem Erfolg eine Hands-On-Mentalität.

Munich Startup: Wann und wo bekommst Du die besten Ideen?

Catharina van Delden: Wirklich gute Ideen entstehen im Austausch. Das heißt im Dialog mit anderen Visionären, Kunden oder Teammitgliedern. Das liefert immer wieder neuen Input und wichtige Anstöße. Dabei gilt: Je diverser die Zusammensetzung im Austausch, desto innovativer und hochwertiger sind die Ideen. So bekomme auch ich meine besten Ideen.

Gute Ideen entstehen im Austausch

Munich Startup: Dein größtes Talent?

Catharina van Delden: Eine Stärke, die sich bei mir durch alles zieht, ist Empathie. Ich sehe die Menschen als Menschen und erkenne sie in ihrer Individualität an. Mit jedem auf Augenhöhe zu kommunizieren, unabhängig von Status, Stellung oder Verantwortung, das ist mir besonders wichtig. Dazu gehört für mich auch, jedem die Möglichkeit zu geben, sich der eigenen Stärken bewusst zu sein. Nur so können Talente und Fähigkeiten richtig eingebracht werden. Man ist erfolgreicher und auch zufriedener, wenn man die Stärken stärkt und sich nicht auf das Ausmerzen der Schwächen konzentriert. Wie positiv sich diese stärkenbasierte Einstellung äußert, sehen wir jeden Tag bei Innosabi.

Munich Startup: Der größte Irrtum, dem Du je unterlegen bist?

Catharina van Delden: In der deutschen Gründerszene gilt: „Man kann kein Technologie-Geschäftsmodell bauen, ohne Risiko-Kapital aufzunehmen“. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir es bis zu unserem heutigen Punkt aus eigener Kraft — zusammen mit drei tollen Angel Investoren — geschafft haben. Ich denke, das ist der ultimative Beweis, dass ein Produkt wirklich gebraucht wird. Denn die Firma muss aus Umsätzen überleben und wachsen. Kunden zahlen nur Geld, wenn man ein echtes Problem löst.

Ausbalanciertes Geben und Nehmen

Munich Startup: Deine Geheimwaffe beim Networking?

Catharina van Delden: Reden, reden, reden. Und dann aber auch ganz viel zuhören. Es ist wichtig, den ersten Schritt zu machen, Wissen und Erkenntnisse zu teilen und Hilfe anzubieten. Dann bekommt man auch viel zurück. Es entsteht ein ausbalanciertes Geben und Nehmen.

Munich Startup: Findest Du es wichtig, dass in Deutschland mehr Frauen gründen?

Catharina van Delden: Ich finde unabhängig vom Geschlecht sollte mehr gegründet werden. GründerInnen werden stark getrieben von dem Wunsch etwas ändern, etwas besser machen zu wollen. Davon kann es gar nicht zu viele geben. Gerade so aktuelle und drängende Themen wie Nachhaltigkeit werden zu großen Teilen von Startups vorangetrieben und das ist sehr wichtig.

Munich Startup: Was liegt auf Deinem Schreibtisch gerade ganz oben?

Catharina van Delden: Auf meinem Schreibtisch eigentlich immer zu finden, ob nun oben — oder auch sonst wo — ist mein Mate-Becher. Und inhaltlich haben gerade unsere internationalen Partnerschaften Priorität.

Catharina van Delden findet Glück im Gestalten der Zukunft, im Team und in der Natur

Munich Startup: Was macht Dich glücklich?

Catharina van Delden: Da gibt es mehrere Sachen. Positives Feedback von unseren Kunden empfinde ich als sehr erfüllend. Wenn wir wissen, dass unsere Kunden zufrieden und vor allem erfolgreich mit unserer Software sind, heißt das für uns, dass wir etwas bewirken, zusammen mit unseren Kunden etwas ändern und so die Zukunft aktiv gestalten. Dann ist da noch das Innosabi-Team, das mich mit seiner Begeisterung und Leidenschaft glücklich macht. Und zuletzt, für mich persönlich wichtig, ist die Natur. Draußen und an der frischen Luft zu sein, das hilft mir abzuschalten und zu mir zu finden.

Munich Startup: Vielen Dank für das Interview.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen