© pressfoto / Freepik

Irubis erhält 1,3 Millionen Euro aus EU-Projekt

Das Münchner Biotech-Startup Irubis erhält im Rahmen des EU-Förderprogramms Horizon 2020 1,3 Millionen Euro. Das Einzelprojekt des European Innovation Council (EIC) hat das Ziel, ein neuartiges Messsystem zur automatisierten Überwachung und Regelung von Herstellungsprozessen in der Biopharmaindustrie zu entwickeln.

Irubis ist bekannt für seinen neuartigen Probenträger für die ATR-Infrarotspektroskopie. Die Technologie wird schon seit vielen Jahren in der Laboranalytik für die Analyse verschiedenster Stoffe und Substanzen verwendet. Der Probenträger von Irubis reduziert hierbei die Kosten deutlich und sorgt dabei für bessere Ergebnisse.

Irubis entwickelt Messgerät zur Medikamentenherstellung

Zudem entwickeln die Münchner nun ein neues Messgerät, mit dem die Herstellung von biopharmazeutischen Medikamenten überwacht und reguliert werden kann. Die Prozessregulierung ermöglicht dabei eine höhere Ausbeute, bessere Qualität und verkürzt die Prozessentwicklung im Ganzen.

Irubis wird durch die finanzielle Unterstützung durch Horizon 2020 diese neuartige Technologie für die Prozessüberwachung bis zur Marktreife bringen. Dabei handelt es sich um ein optisches Messgerät auf Basis von Infrarotspektroskopie mit dem die Nährstoffkonzentration in Bioreaktoren kontinuierlich überwacht und geregelt werden kann. Mit dem frischen Kapital aus dem EU-Programm sollen nun das zehnköpfige Team weiter wachsen und umfangreiche Testläufe und Kooperationen mit Kunden aus der Biopharmaindustrie realisiert werden.

 „Die Biopharmaindustrie steht vor der großen Herausforderung innerhalb kürzester Zeit einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 zu entwickeln und in großen Mengen zu produzieren. Dies verdeutlicht in besonderem Maße wie wichtig es ist, dass Biopharmazeutika schneller und günstiger entwickelt werden können, damit sie dem Patienten zur Verfügung stehen. Einen wichtigen Baustein dazu liefern wir“,

erklärt Mitgründer und CTO Lorenz Sykora. Und weiter:

„Durch die enge Zusammenarbeit mit der Industrie arbeiten wir sehr kundenorientiert. Unser Ziel ist es, eine ganzheitliche Lösung für die Prozessüberwachung und Prozessregelung anzubieten.“

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Avi Medical

News

 

Avi Medical erhält 28,5 Millionen Euro

Der Praxisverbund von Avi Medical will einen neuen, modernen Behandlungsstil bieten: patientenfreundlich, technologieunterstützt und mit besonderer menschlicher Note. Mit diesem Ansatz betreibt…

Catalym

News

 

Catalym erhält 50 Millionen Euro für Krebstherapie

Das Biotech-Startup Catalym aus Planegg hat erfolgreich seine Series-B-Runde abgeschlossen und 50 Millionen Euro eingesammelt. Die Finanzierungsrunde wurde von Vesalius Biocapital III…

Clinaris

News

 

Clinaris erhält 2,6 Millionen Euro von Investoren

Das auf digitale Lösungen für Krankenhäuser und Pflegeheime spezialisierte Startup Clinaris hat erfolgreiche eine Series-D-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Garching…

Mobility House

News

 

The Mobility House erhält 15 Millionen Euro von der EIB

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und The Mobility House, ein Anbieter von Ladelösungen, haben einen Finanzierungsvertrag über 15 Millionen Euro unterzeichnet. Damit soll…

Kumovis GründerInnen

News

 

Kumovis erhält 3,6 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Medtech-Startup Kumovis hat seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und 3,6 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren zählen neben dem High-Tech Gründerfonds…

Yfood

News

 

Yfood erhält 15 Millionen Euro in Series B

Das Food-Tech-Startup Yfood sichert sich eine weitere Millionenfinanzierung: Mit ihrer Series-B-Finanzierungsrunde sammeln die Münchner insgesamt 15 Millionen Euro ein. Lead Investor ist…

AdvanceCor

News

 

BioTech-Unternehmen advanceCOR erhält 6 Millionen Euro

Die advanceCOR GmbH mit Sitz in Martinsried hat eine Finanzierungrunde in Höhe von sechs Millionen Euro   erfolgreich abgeschlossen. Investiert haben  die MIG…

Immunic

News

 

Immunic erhält 17,5 Millionen Euro Finanzierung

Die Immunic AG, eine junge, nicht börsennotierte Biotech-Firma in Planegg-Martinsried bei München, hat den erfolgreichen Abschluss ihrer ersten Finanzierungsrunde (Serie A) mit…