© Cobrainer

Wayra investiert in Cobrainer

Wayra investiert in das Münchner HR-Tech Cobrainer. Zuvor hatte das Startup erfolgreich seine KI-gestützte Plattform zur Mitarbeiter- und Organisationsentwicklung in den Telekommunikationskonzern Telefónica eingeführt. Mit dem Investment will Wayra die Partnerschaft mit Cobrainer weiter ausbauen. Das Münchner Startup wiederum will damit seine internationale Expansion vorantreiben. Die Höhe des Investments wurde nicht kommuniziert.

Cobrainer entwickelt eine KI-gestützte Plattform für Unternehmen und deren Mitarbeitende für die interne Stellenbesetzung und das Kompetenzmanagement. Das Münchner Startup hat sich 2013 aus einem Forschungsprojekt an der TU München gegründet. Die KI-basierte Technologie erstellt eine bereichsübergreifende Übersicht über bestehende und nachgefragte Fähigkeiten im Unternehmen. Dies soll den Führungskräften innerhalb eines Unternehmen eine bessere Nutzung des vorhandenen Potenzials und eine vorausschauende Planung erlauben, um benötigte Kompetenzen durch Weiterbildungsangebote frühzeitig intern aufzubauen. 

Bereits seit vergangenem Jahr arbeiten Wayra und Cobrainer zusammen, um die HR-Lösung in den Telefónica-Konzern zu integrieren. Aus einem initialen Pilotprojekt heraus entwickelte Cobrainer im Mai dieses Jahres die Plattform Beyond als der Teil der konzernweiten Human-Ressource-Strategie, die die Mitarbeitenden dazu ermutigen soll, sich persönlich und fachlich im Unternehmen weiterzuentwickeln. Der Konzern will damit künftig noch mehr auf die eigenen Mitarbeiter setzen. So sollen bis Ende 2022 70 Prozent aller freien Stellen ausschließlich intern nachbesetzt werden. 

„Investment in ein starkes Team“

Hanns-Bertin Aderhold, Managing Director von Cobrainer, sagt zur Ausweitung der Zusammenarbeit:

“Wir haben die ersten Pilotschritte in Rekordzeit umgesetzt. Mit dem Team von Wayra an unserer Seite konnten wir exakt auf die Bedürfnisse des Telefónica-Konzerns eingehen und unsere Lösung optimal in die bestehende Umgebung integrieren – das wäre sonst nicht möglich gewesen. Durch das langfristige Engagement des Innovation-Hubs haben wir einen tollen Partner an Bord, um dem Telefónica-Konzern auch in anderen Ländern zu helfen. Gerade in Krisenzeiten, wie wir sie derzeit erleben, ist die Weiterentwicklung der eigenen Mitarbeitenden wichtiger denn je.”

Florian Bogenschütz, Managing Director bei Wayra, meint weiter:

„Wir freuen uns sehr, die Entwicklung von Cobrainer weiter zu unterstützen. Es ist ein Investment in ein starkes Team und ein großartiges Produkt, das für Unternehmen zu einem Schlüsselfaktor beim Management von Talenten und der effizienten Verwaltung von internen Ressourcen wird. In der gegenwärtigen COVID-19-Pandemie haben viele Unternehmen mit Umstrukturierungsprozessen und Budgetrestriktionen zu kämpfen, was die Einstellung von neuen Mitarbeitern schwierig macht. Cobrainer konnte in extrem kurzer Zeit Telefónica ein Hilfsmittel an die Hand geben, um das eigene Ziel zu erreichen, offene Stellen überwiegend intern zu besetzen.“

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Cobrainer

News

 

11 Millionen Euro für Cobrainer

Cobrainer erhält in einer Series-A-Finanzierung 11 Millionen Euro und will mit dem frischen Kapital unter anderem die europaweite Expansion vorantreiben.

Florian Bogenschütz Wayra Deutschland 5G Tech Lab 2022

News

 

Wayra eröffnet 5G Tech Lab

Wayra unterstützt Startups bei der Entwicklung von neuen 5G-basierten Anwendungen. Das Startup-Programm von Telefónica hat dazu sein 5G Tech Lab eröffnet.

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Wayra stellt sich international neu auf

Vergangenes Jahr hat der Telefónica-Accelerator Wayra Deutschland den Neuanfang gewagt — offenbar mit Erfolg: Nun wird das Münchner Modell international ausgerollt. Ursprünglich…

Re'flekt

News

 

BASF investiert in Re’flekt

Der Chemiekonzern BASF steigt über seine Venture-Tochter mit 3,75 Millionen Euro beim Münchner Augmented-Reality-Startup Re’flekt ein. Das Investment des Ludwigshafener Chemieriesen eröffnet…

wayra neue runde

Accelerator/Incubator

 

Neue Runde bei Wayra Deutschland

Die neue Bewerbungsrunde bei Wayra Deutschland läuft: Jungunternehmen aus den Bereichen Human Resources (Personalwesen), Transport Analytics (Verkehrsanalyse), Network Services (Netzwerkdienste) und Process…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Fünf neue Startups für Wayra

Fünf neue Startups sind beim Telefónica-Accelerator Wayra eingezogen. Mit accu:rate, INNOSPOT und Qolware kommen gleich drei der Jungunternehmen aus München. Wayra  unterstützt…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

„Big Bang“: Wayra erfindet sich neu

Wayra Deutschland hat am  Donnerstagabend sein neues Modell der Startup-Förderung präsentiert. Mit der Neuaufstellung will die Venture-Einheit von Telefónica reiferen Startups und…

Cobrainer Team

News

 

Cobrainer fährt siebenstelliges Investment ein

Bayern Kapital und Vogel Ventures beteiligen sich an dem Münchener Technologie-Startup Cobrainer GmbH. Gemeinsam mit den Business Angels Michael Brehm und Andy…