Stephan Rohr und Michael Baumann, Co-CEOs und Gründer von Twaice
Foto: Twaice

Twaice sichert sich 28 Millionen Euro

Der New Yorker Geldgeber Coatue, der Unternehmer Lip-Bu Tan sowie bisherige Investoren wie UVC Partners investieren 28 Millionen Euro (30 Millionen Dollar) in Twaice. Das Münchner Batterieanalytik-Startup hat damit bisher insgesamt 71 Millionen Euro (75 Millionen Dollar) eingeworben.

Die frischen Mittel sollen in die Optimierung der Cloud-Analytikplattform und den Ausbau der Unternehmensstandorte in Europa und Nordamerika fließen. Twaice betreibt derzeit Büros in München, in Courbevoie bei Paris sowie in Chicago. Zuletzt haben die Münchner im Mai 2021 im Rahmen ihrer Series-B-Runde 21 Millionen Euro (26 Millionen Dollar) eingeworben.

Die Technologie von Twaice liefert Erkenntnisse über die Alterung von Batterien und erlaubt Vorhersagen über die künftige Leistung der Batterie. Sie soll die Transparenz und Vorhersagbarkeit von Batterie-Leistung und ‑Lebensdauer verbessern.

Twaice: „Diese jüngsten Erfolge verdanken wir unserem starken Team“

Twaice hat seinen Umsatz seit Mai 2021 um rund 250 Prozent gesteigert. Zu den Kunden des Unternehmens gehören nach eigenen Angaben „mehr als fünf der weltweit führenden Autohersteller sowie mehrere große Entwickler und Betreiber von Speichern für erneuerbare Energien“.

„Wir bauen die weltweit umfassendste Plattform für prädiktive Batterieanalysen, die allen Unternehmen zur Verfügung steht, die den Wandel zu einer saubereren und umweltfreundlicheren Welt vorantreiben“,

sagt Stephan Rohr, Co-CEO und Gründer von Twaice. Der zweite Co-CEO und Gründer Michael Baumann sagt:

„Im letzten Jahr haben wir unseren Kundenstamm in den Bereichen Mobilität und Energie enorm vergrößert, neue Geschäftsfelder für Bus- und kommerzielle Flottenbetreiber aufgebaut sowie ein neues Produktangebot für die Restwertzertifizierung von Elektrofahrzeugen entwickelt. Diese jüngsten Erfolge verdanken wir unserem starken Team bei Twaice und der Unterstützung all unserer Investoren.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Qoa

News

 

Qoa sichert sich 5,2 Millionen Euro

Das Foodtech-Startup Qoa arbeitet an Schokolade ohne Kakao. Auf diese Weise will das Startup dazu beitragen, den Flächenfraß des Kakao-Anbaus einzudämmen. Nun…

Stephan Rohr und Michael Baumann, Co-CEOs und Gründer von Twaice

News

 

Batterie-Analyse-Startup Twaice sichert sich 21 Millionen Euro

Das Münchner Batterie-Analyse-Unternehmen Twaice erhält im Rahmen einer Series-B-Runde mehr als 21 Millionen Euro (26 Millionen Dollar) Kapital. Energize Ventures aus Chicago…

Konux Co-Founder & CEO Andreas Kunze

News

 

Konux sichert sich 66 Millionen Euro

Konux sichert sich 66 Millionen Euro (80 Millionen Dollar) frisches Kapital. Mit dem Geld will das Münchner IoT-Unternehmen sein Portfolio ausbauen und…

Marcus Englert, Co-Founder von Julep

News

 

Julep sichert sich 2 Millionen Euro

Die Podcast-Plattform Julep hat eine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und mehr als 2 Millionen Euro eingeworben.

Timify Investment

News

 

Timify sichert sich 4,5 Millionen Euro

Timify hat eine Finanzierungsrunde mit 4,5 Millionen abgeschlossen. Die Münchner wollen das Geld in Produkt, Marketing und Neukundenakquise investieren. Eine ungenannte Schweizer…

Twaice

News

 

11 Millionen Euro für Twaice

Abseits von Corona gibt es auch noch erfreuliche Nachrichten zu vermelden. So kann sich Twaice über eine erfolgreiche Series A-Finanzierungsrunde in Höhe…

Simscale

Investment

 

Simscale sichert sich 27 Millionen Euro

Simscale kann eine Series C-Finanzierung mit 27 Millionen Euro abschließen. Die Runde wird angeführt vom New Yorker Investor Insight Partners. Das Münchner…

Twaice

News

 

Twaice erhöht Seed-Finanzierung auf 3,2 Millionen Euro

Twaice kann sich mehr als zwei Millionen Euro neue Finanzmittel sichern. Das Geld stellt der Berliner VC-Finanzierer Cherry Ventures unter Beteiligung der…