Stephan Rohr und Michael Baumann, Co-CEOs und Gründer von Twaice
Foto: Twaice

Batterie-Analyse-Startup Twaice sichert sich 21 Millionen Euro

Das Münchner Batterie-Analyse-Unternehmen Twaice erhält im Rahmen einer Series-B-Runde mehr als 21 Millionen Euro (26 Millionen Dollar) Kapital. Energize Ventures aus Chicago führt die Investitionsrunde an.

Twaice hat sich auf die Analyse und Vorhersage von Batteriezuständen und -leistung spezialisiert. Neben dem Lead Investor Energize Ventures beteiligen sich auch die Bestandsinvestoren Creandum, Cherry Ventures, UVC Partners und Speedinvest. Die Gesamtfinanzierung der Münchner beläuft sich nun auf rund 37 Millionen Euro (45 Millionen Dollar). Twaice will mit den frischen Mitteln seine Analytikplattform ausbauen und die internationale Expansion vorantreiben. Der Co-CEO Michael Baumann sagt:

„Wir haben stark in unsere Batterieanalytik-Software investiert, um die Herausforderungen im Batterielebenszyklus zu adressieren. Unser Lösungsportfolio wird von führenden Akteuren der Mobilitäts- und Energiebranche in der Entwicklung, im Betrieb und in der Zweitnutzung angewendet.“

„Nordamerika ist der logische nächste Schritt“ für Twaice

Stephan Rohr, zweiter Co-CEO von Twaice, sagt:

„Wir wollen die rasante weltweite Elektrifizierung nutzen, um in den Schlüsselmärkten zu wachsen. Nordamerika ist der logische nächste Schritt. Energize sind mit ihrem beeindruckenden Portfolio an Mobilitäts- und Energieunternehmen und starken Präsenz in den Vereinigten Staaten der ideale Partner.“

Zu den Kunden von Twaice gehören unter anderem Audi und Daimler. Gemeinsam mit Munich Re, TÜV Rheinland und Viriciti bieten die Münchner weitergehende Dienstleistungen rund um die Batterie an.

„Jahrelang haben wir den Markt für Energiespeicher genaustens beobachtet und festgestellt, dass Softwarelösungen entscheidend sein werden, um die Batterieindustrie skalierbar zu machen – egal, ob es sich um Batterien in Elektrofahrzeugen oder im Stromnetz handelt“,

sagt Tyler Lancaster, Principal bei Energize Ventures.

„Unsere Entscheidung in Twaice zu investieren basiert auf der Kombination von idealen Marktbedingungen, zukunftsweisender Technologie und dem hervorragenden Team von Twaice. Wir erwarten hier eine starke Nachfrage nach der firmeneigenen Batterie-Analytikplattform.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Origin.Bio

News

 

Origin.Bio sichert sich 12 Millionen Euro

Origin.Bio, das mit seiner Technologie Petrochemikalien überflüssig machen will, erhält ein Investitionskapital von 12,3 Millionen Euro. Das frische Kapital soll in den…

Hyperganic

News

 

Hyperganic sichert sich 6,4 Millionen Euro

Das Münchner 3D-Druck-Startup Hyperganic konnte eine Finanzierungsrunde mit 6,4 Millionen Euro (7,8 Millionen Dollar) abschließen. HV Capital und Vsquared führen die Runde…

Build38

News

 

Build38 sichert sich 3 Millionen Euro

Build38 hat sich im Rahmen einer Pre-Series-A-Finanzierungsrunde drei Millionen Euro gesichert und zwei neue Investoren an Bord geholt. Die Münchner bieten Sicherheitslösungen…

Konux Co-Founder & CEO Andreas Kunze

News

 

Konux sichert sich 66 Millionen Euro

Konux sichert sich 66 Millionen Euro (80 Millionen Dollar) frisches Kapital. Mit dem Geld will das Münchner IoT-Unternehmen sein Portfolio ausbauen und…

Marcus Englert, Co-Founder von Julep

News

 

Julep sichert sich 2 Millionen Euro

Die Podcast-Plattform Julep hat eine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und mehr als 2 Millionen Euro eingeworben.

Timify Investment

News

 

Timify sichert sich 4,5 Millionen Euro

Timify hat eine Finanzierungsrunde mit 4,5 Millionen abgeschlossen. Die Münchner wollen das Geld in Produkt, Marketing und Neukundenakquise investieren. Eine ungenannte Schweizer…

Twaice

News

 

11 Millionen Euro für Twaice

Abseits von Corona gibt es auch noch erfreuliche Nachrichten zu vermelden. So kann sich Twaice über eine erfolgreiche Series A-Finanzierungsrunde in Höhe…

Simscale

Investment

 

Simscale sichert sich 27 Millionen Euro

Simscale kann eine Series C-Finanzierung mit 27 Millionen Euro abschließen. Die Runde wird angeführt vom New Yorker Investor Insight Partners. Das Münchner…