Die Voltstorage Gründer Jakob Bitner, Michael Peither, Felix Kiefl (von links nach rechts).
© Voltstorage

Series-C: 24 Millionen Euro für Voltstorage

Voltstorage sichert sich im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde 24 Millionen Euro. Cummins, ein US-amerikanischer Hersteller von Diesel- und Alternativkraftstoff-Motoren, investiert in das Münchner Batteriespeicher-Startup. Das Kapital soll für die Entwicklung neuer Batteriespeichersysteme und das Wachstum des Unternehmens eingesetzt werden.

Die Stromspeicher von Voltstorage basieren auf der Vanadium-Redox-Flow-Technologie und kommen ohne seltene Materialien und Konfliktrohstoffe aus. Sie sind vollständig recycelbar, nicht entflammbar und lassen sich beliebig oft be- und entladen, ohne an Kapazität zu verlieren. Mit der Entwicklung der Iron-Salt-Technologie will das Münchner Startup auch im Bereich Long Duration Energy Storage – also langlebiger Speicherlösungen – neue Maßstäbe für Wind- und Solarparks setzen.

Das Münchner Startup wurde 2016 von den TUM-Absolventen Jakob Bitner, Michael Peither und Felix Kiefl gegründet. Die drei Gründer verfolgen mit ihrem Unternehmen einen multitechnologischen Ansatz: Voltstorage entwickelt und produziert Gewerbespeicher auf Basis der Vanadium-Redox-Flow-Technologie für Landwirtschafts- und Gewerbeunternehmen. Ergänzend arbeitet das internationale Entwicklungsteam an der Iron Salt Battery, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften in hohem Maße für die Sicherstellung einer Grundlastfähigkeit von Wind- und Solarparks eignet.

Produktangebot nachhaltiger gestalten

Voltstorage hat in den vergangenen fünf Jahren bereits in mehreren Finanzierungsrunden Kapital erhalten. Ergänzend beteiligt sich nun auch das US-Unternehmen Cummins am Wachstumsplan von Voltstorage. Jennifer Rumsey, Präsidentin und COO von Cummins, meint zu aktuellen Finanzierungsrunde:

„Cummins setzt sich unbeirrbar für eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Welt ein und ist stolz, Voltstorage bei der Verwirklichung seiner Ziele tatkräftig zu unterstützen. Unser Null-Emissions-Ziel ist integraler Bestandteil all unserer Technologie-, Wachstums-, Geschäfts- und Investitionsentscheidung, weshalb wir uns auch in Zukunft dafür einsetzen werden, unser Produktangebot nachhaltiger zu gestalten. Durch die Beteiligung an Voltstorage leisten wir nun einen wichtigen Beitrag, um den Weg für eine ökologischere Speicherung Erneuerbarer Energien zu ebnen. Denn nur wenn wir zusammenarbeiten, sind wir in der Lage, den Klimawandel aufzuhalten. Daher werden wir auch weiterhin in umweltfreundliche Energielösungen investieren, um so einen positiven Beitrag für unsere Kunden, unsere Umwelt und die kommenden Generationen zu leisten.“

Das frische Kapital soll in die Entwicklung größer dimensionierter Redox-Flow-Speichersysteme für Gewerbe- und Landwirtschaftsbetriebe fließen. Auch die Arbeit an der Iron-Salt-Technologie soll weiter intensiviert und die Produktentwicklung vorangetrieben werden. Voltstorage plant dafür sein Team deutlich zu vergrößern und die Unternehmenstätigkeit weiter auszubauen.

Zukunftsgerichtete Investition

Voltstorage-CEO Jakob Bitner sagt:

„Mit Cummins gewinnt Voltstorage einen langfristig orientierten Investor mit einem tiefen Verständnis für unsere Produkte, den Markt und die Unternehmensstrategie. Mit dieser zukunftsgerichteten Investition werden wir die Produkt- und Unternehmensentwicklung von Voltstorage mit noch mehr Nachdruck verfolgen können. Es ist mittlerweile unbestritten: Stromspeicher sind für die Umstellung der Stromversorgung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien unerlässlich. Mit den neu gewonnenen Mitteln wird Voltstorage die hierfür notwendigen Technologien bereitstellen können“,

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Celus

News

 

25 Millionen Euro in Series-A für Celus

Das Münchner Deeptech-Startup Celus, das KI zur Optimierung der Leiterplattenentwicklung einsetzt, kann in seiner Serie-A-Runde 25 Millionen Euro einsammeln. Die Runde wird…

Smartlane

News

 

Series-A: 6 Millionen Euro für Smartlane

Smartlane schließt Series-A-Finanzierung ab: Neben einer Förderung durch die EU in Höhe von 1,7 Millionen Euro beteiligen sich die Jova Direkt Invest…

Rebike

News

 

10 Millionen Euro: Erfolgreiche Series-B für Rebike

Das Münchner Startup Rebike Mobility hat seine Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Als Lead-Investor beteiligt sich die BayBG…

Wellabe

News

 

Wellabe schließt Series-A mit 3 Millionen Euro ab

Das Healthtech-Startup Wellabe – ursprünglich unter dem Namen Bodylabs gestartet – hat seine Series-A-Finanzierungsrunde mit 3 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren…

Voltstorage

Investment

 

6 Millionen Euro Wachstumsspritze für Voltstorage

Voltstorage erhält eine Finanzierung in Höhe von 6 Millionen Euro. Neben den Bestandsinvestoren SOSV, Energie 360° und Business Angels um Matthias Willenbacher…

Kumovis GründerInnen

News

 

Kumovis erhält 3,6 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Medtech-Startup Kumovis hat seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und 3,6 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren zählen neben dem High-Tech Gründerfonds…

Yfood

News

 

Yfood erhält 15 Millionen Euro in Series B

Das Food-Tech-Startup Yfood sichert sich eine weitere Millionenfinanzierung: Mit ihrer Series-B-Finanzierungsrunde sammeln die Münchner insgesamt 15 Millionen Euro ein. Lead Investor ist…

Wegatech

News

 

Series B: Wegatech sammelt 2 Millionen Euro ein

Das Münchner Startup Wegatech plant und installiert nachhaltige Energietechnik für private Haushalte. Nun hat das Startup erfolgreich eine Series B-Finanzierung über 2…