Die drei Parcellab-Gründer (von links): Julian Krenge, Tobias Buxhoidt und Anton Eder.
© Parcellab

Mehrere Millionen für Parcellab

Das Münchner Startup Parcellab hat seine Series-B-Finanzierung in Höhe von mehreren Millionen erfolgreich abgeschlossen. Capnamic und bestehende Altinvestoren wie Coparion investierten in den Spezialisten für Versandkommunikation.

Parcellab bezeichnet sich selbst als Post-Checkout-Experience-Plattform. Das 2014 gegründete Unternehmen bietet Onlinehändlern eine Technologie, die als White-Label-Lösung in jeden Shop eingebaut werden kann. So können Onlineshops die gesamte Kundenreise managen, die Kundenbindung stärken und Upselling-Potenziale nutzen. Laut Parcellab steckt im verbesserten Kauferlebnis nach der Bestellung großes Potenzial, um Kunden zu begeistern, diese als Fan dauerhaft zu halten und mehr Umsatz zu machen.

Im Januar 2018 hatte das Startup seine Series-A-Finanzierungsrunde ebenfalls im siebenstelligen Bereich abgeschlossen. Mit dem frischen Kapital will Parcellab seine Technologie ausbauen und das Team massiv erweitern, um bestehende internationale Standorte zu stärken und weitere Märkte zu erschließen.

Finanzierung für Technologie- und Teamausbau

 Gründer Anton Eder zu Millionen für Parcellab
Anton Eder © Parcellab

“Dank der neuen Finanzierungsrunde können wir nicht nur unsere Technologie weiter verfeinern, sondern auch unser Team erheblich verstärken, um noch mehr Bewusstsein für diesen lange unterschätzen Teil der Customer Journey zu schaffen”,

so Anton Eder, Mitgründer des Münchner Startups.

“Stetig steigende Akquisitionskosten führen dazu, dass Kundenbindung im Handel immer wichtiger wird. Parcellab befindet sich mit seinem herausragenden Team und Produkt in einer einzigartigen Position, die Kategorie Post-Checkout-Experience zu definieren und anzuführen”,

sagt Christian Siegele, Managing Partner beim Leadinvestor Capnamic Ventures. Nach einer steilen Wachstumskurve in den letzten Jahren beschäftigt das Münchner Startup inzwischen rund 50 Mitarbeiter, betreibt drei Standorte — in München, London und Paris — und zählt gut 350 Händler und Marken zu seinen Kunden, darunter Ikea, Lidl, Mediamarktsaturn und Fressnapf.

“Die Lösung von Parcellab ist technisch ausgereift, einfach zu implementieren und erzielt bei Kunden beeindruckende KPIs bei schnellem Return on Investment (RoI)”,

erklärt Christian Schulte, Investment Professional bei Altinvestor Coparion. Er ergänzt:

“Daher ist eine schnelle Expansion in Europa der nächste logische Schritt.”


Parcellab im Porträt auf Munich Startup

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen