Die Brüder Michael Siebers und Johannes Siebers haben Holidu 2014 gegründet.
© Holidu

Traveltech Holidu erhält Millionen von früherem Booking-CEO

Das Münchner Traveltech Holidu trotzt der Corona-Krise und sammelt ein Investment in Millionenhöhe ein. Der frühere Booking.com-CEO Kees Koolen investiert als Angel Investor mehr als vier Millionen Euro in das Münchner Startup.

Holidu bezeichnet sich selbst als weltweit am schnellsten wachsendes Traveltech-Unternehmen. Die nun verkündete Finanzierung dürfte zum weiteren Wachstum des Münchner Startups beitragen. Sie ist Teil einer 5 Millionen Euro umfassenden Erweiterung der Series-C-Finanzierungsrunde. Die Series-C-Finanzierung in Höhe von über 40 Millionen Euro hatte Holidu bereits im letzten Jahr abgeschlossen (Munich Startup berichtete).

Weiter auf Wachstumskurs

Mit dem neu eingeworbenen Kapital will das Traveltech weiter expandieren. Denn obwohl die Corona-Krise den Reisemarkt schwer gebeutelt hat, befindet sich die Plattform für das Suchen und Buchen von Ferienwohnungen auf Wachstumskurs.

Durch das veränderte Reise- und Buchungsverhalten ist das 2014 von den Brüdern Johannes und Michael Siebers gegründete Startup Holidu seit Mai 2020 profitabel und hat seitdem ein siebenstelliges operatives Ergebnis erwirtschaftet. Allein im Juli besuchten mehr als 27 Millionen Nutzer die Holidu-Website. Das führte wiederum zu einem 2,6-fachen Wachstum der Buchungen im Vergleich zum Vorjahr und mehr als 130 Millionen Euro an neu generierten Buchungen.

HOLIDU.DE

Die Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen ermöglicht es Reisenden, Ferienhäuser auf mehr als tausend Portalen weltweit zum niedrigsten Preis zu finden. Gleichzeitig bietet Holidu unter der Marke Bookiply eine Software- und Servicelösung für FerienhausvermieterInnen an. Damit werden Ferienhäuser auf den größten Reise-Internetseiten inseriert, Kalender synchronisiert und mehrsprachige Beschreibungstexte sowie professionelle Fotos erstellt.

Reisen trotz Corona

Durch die Corona-Pandemie hatten die Menschen ihre Reisen stark eingeschränkt. Aber sobald hier Lockerungen eintraten, haben viele nach „sicheren“ Lösungen gesucht. In Ferienwohnungen lässt sich Social Distancing zu anderen besser einhalten als im Hotel. Davon profitierte auch Holidu.

„Die COVID-19-Pandemie hat die Karten in der Reisebranche neu gemischt, und Holidu ist einer der klaren Gewinner am Markt”,

Kees Koolen
Der ehemalige Booking-CEO Kees Koolen

erklärt der frühere Booking-CEO Kees Koolen. Kees Koolen ist seit 2016 aktives Beiratsmitglied bei Holidu. Er sagt weiter:

„In den fünf Jahren, in denen ich bereits mit Holidu zusammenarbeite, ist mein Vertrauen in das Team nur gewachsen. Das Unternehmen kann Kundenbedürfnisse mit Daten exakt bestimmen und mit innovativer Technologie bestmöglich bedienen, und dies in einer für die Branche herausragenden Weise.”

Michael Siebers, Mitbegründer und CTO bei Holidu, sagt:

„Die Investition von Kees sowie seine kontinuierliche Beratung und Unterstützung als Beiratsmitglied sind für uns ein großer Vertrauensbeweis inmitten dieser beispiellosen Krise, sowohl in unser Unternehmen als auch in die Branche. Die Finanzierung wird uns helfen, die vielen vor uns liegenden Wachstumschancen zu ergreifen und auf jedes zukünftige Szenario vorbereitet zu sein.”

Helen Duran

Als Redakteurin ist die Wirtschaftsgeografin Helen Duran seit April 2015 für Euch in der hiesigen Gründerszene unterwegs. Sie ist neugierig auf Eure spannenden Startup-Geschichten!

Ähnliche Artikel

Bao Solutions

News

 

Bao Solutions erhält Millionen-Investment

Das Salestech-Startup Bao Solutions entwickelt Conversation-Intelligence-Systeme für Vertriebsgespräche. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit namhaften Kunden wie Barmenia und Personio konnten die Münchner…

Clinaris

News

 

Clinaris erhält 2,6 Millionen Euro von Investoren

Das auf digitale Lösungen für Krankenhäuser und Pflegeheime spezialisierte Startup Clinaris hat erfolgreiche eine Series-D-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Garching…

Mobility House

News

 

The Mobility House erhält 15 Millionen Euro von der EIB

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und The Mobility House, ein Anbieter von Ladelösungen, haben einen Finanzierungsvertrag über 15 Millionen Euro unterzeichnet. Damit soll…

Irubis

News

 

Irubis erhält 1,3 Millionen Euro aus EU-Projekt

Das Münchner Biotech-Startup Irubis erhält im Rahmen des EU-Förderprogramms Horizon 2020 1,3 Millionen Euro. Das Einzelprojekt des European Innovation Council (EIC) hat…

Yfood

News

 

Yfood erhält 15 Millionen Euro in Series B

Das Food-Tech-Startup Yfood sichert sich eine weitere Millionenfinanzierung: Mit ihrer Series-B-Finanzierungsrunde sammeln die Münchner insgesamt 15 Millionen Euro ein. Lead Investor ist…

holidu-erhalt-series-c-finanzierung

Investment

 

Holidu erhält 40 Millionen Euro in Series-C-Finanzierung

Das Münchner Startup Holidu sichert sich 40 Millionen Euro in einer Series-C-Finanzierungsrunde. Erst vergangene Woche hatte mit Proglove ein anderes Münchner Startup…

Immunic

News

 

Immunic erhält 17,5 Millionen Euro Finanzierung

Die Immunic AG, eine junge, nicht börsennotierte Biotech-Firma in Planegg-Martinsried bei München, hat den erfolgreichen Abschluss ihrer ersten Finanzierungsrunde (Serie A) mit…

Holidu_Gründer

News

 

Münchner Startup Holidu erhält 5 Millionen Euro Investment

Holidu, die Suchmaschine für Ferienwohnungen, hat kürzlich erfolgreich eine Series A Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Münchner Startup konnte sich ein Investment in Höhe…