Foto: Studysmarter

12 Millionen Euro für Studysmarter

Das Edtech-Startup Studysmarter kann seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abschließen und rund 12,3 Millionen Euro (15 Millionen Dollar) einsammeln. Angeführt wird die Runde von zwei internationalen Investoren, Owl Ventures aus dem Silicon Valley und Left Lane Capital aus New York. Ebenfalls beteiligt sind Business Angels wie Lars Fjeldsoe-Nielsen und Bestandsinvestoren, darunter Dieter von Holtzbrinck Ventures (DvH Ventures). Mit dem frischen Kapital will das junge Unternehmen unter anderem an seiner Internationalisierung arbeiten.

Studysmarter ist eine umfassende Lernplattform, die die Funktionalitäten vieler Apps und Tools miteinander verknüpft: Content Management, Content Processing zur Erstellung von interaktiven Lernmaterialien, Statistiken und intelligente NLP-Algorithmen. Die Plattform ist nicht an bestimme Themen gebunden und kann deswegen von Studierenden und SchülerInnen aller Disziplinen genutzt werden.

„Zentrale Plattform für Lernen weltweit“

„Viele Studierende brechen ihr Studium ab, die Herausforderungen im Lernprozess spielen hier eine essenzielle Rolle. Deshalb haben wir Studysmarter als intelligente Plattform gegründet, die Lernende individuell während ihrer gesamten Lernreise unterstützt. Unsere Plattform ermöglicht einen ganz anderen Zugang zu effizienter digitaler Bildung und erfolgreiche Ergebnisse für Hunderte Millionen von Lernenden weltweit. Mit Owl und Left Lane haben wir die perfekten Partner gefunden, die unsere Vision teilen, die zentrale Plattform für lebenslanges Lernen weltweit zu werden“,

ist sich Maurice Khudhir, CMO und Mitgründer von Studysmarter, sicher.

Neue Märkt in Sicht

Seit der Seed-Finanzierung im Juni 2020 hat das Münchner Startup einen ersten Schritt in Richtung Expansion in das Vereinigte Königreich gemacht. Mit dem neuen Investment im Rücken ist nun eine breite Internationalisierung mit 12 neuen Märkten innerhalb der nächsten 12 Monate geplant: Neben den USA und Großbritannien will Studysmarter vor allem Märkte wie Brasilien, Indien und Indonesien austesten. Daneben steht auch die Weiterentwicklung des Produkts selbst an sowie ein damit verbundener Personalausbau von derzeitig 60 auf bis zu 150 MitarbeiterInnen. Dafür baut das Unternehmen seinen hybriden Arbeitsansatz weiter aus und plant die Eröffnung neuer Standorte.

„Die preisgekrönte Plattform von StudySmarter revolutioniert den Lernprozess und bietet Lernenden aller Disziplinen die Möglichkeit, erfolgreich zu sein und ihre Ziele zu erreichen“,

sagte Jenny Wang, Principal bei Owl Ventures. Weiter meint sie:

„Inzwischen nutzen mehr als ein Viertel aller Studierende und Abiturienten in Deutschland die Plattform von StudySmarter und wir freuen uns sehr darauf, das Team erfolgreich wachsen und expandieren zu sehen. Wir sind sehr gespannt darauf, welchen Einfluss StudySmarter auf Millionen von Lernenden weltweit haben wird.“

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Simpleclub

News

 

2 Millionen Euro Investment für Edtech-Startup Simpleclub

Zwei Millionen Euro – mehr wollte das Münchner Edtech-Startup Simpleclub von Investor HV Holtzbrinck Ventures nicht. Was mit dem frischen Kapital passieren…

Millionen-Finanzierung für Studysmarter

News

 

Millionen-Finanzierung für Studysmarter

Das Münchner Startup Studysmarter hilft Studenten mit seiner Plattform dabei, noch besser zu lernen. Nun konnte das Jungunternehmen seine Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich in…

Studysmarter

News

 

Studysmarter und Stark verlängern Corona-Hilfsangebot

Als im Zuge der allgemeinen Ausgangsbeschränkungen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie auch die Schulen geschlossen wurden, hat der Lernapp-Anbieter Studysmarter sein Angebot für…

Twaice

News

 

11 Millionen Euro für Twaice

Abseits von Corona gibt es auch noch erfreuliche Nachrichten zu vermelden. So kann sich Twaice über eine erfolgreiche Series A-Finanzierungsrunde in Höhe…

Air up

Finanzierung

 

2,3 Millionen Euro Zwischenfinanzierung für Air up

Das Münchner Duftflaschen-Startup Air up kann sich eine Finanzierung in Höhe von 2,3 Millionen Euro sichern. Als Lead-Investor tritt der VC Oysterbay…

Capmo

Investment

 

5 Millionen Euro für Capmo

Capmo schließt erfolgreich eine Series A-Finanzierung in Höhe von 5 Millionen Euro ab. Neben den Bestandsinvestoren UVC Partners und HW Capital beteiligt…

Wealthpilot

News

 

2,6 Millionen Euro für Wealthpilot

Das Münchner Startup Wealthpilot kann eine erfolgreiche Finanzierungsrunde verkünden. Insgesamt konnte das Fintech-Startup 2,6 Millionen Euro einsammeln. 1,1 Millionen Euro davon kommen…

studysmarter team

News

 

Automatisiert besser lernen – 7 Fragen an… StudySmarter!

Das Münchner Startup StudySmarter hilft Studenten dabei, noch besser zu lernen. Über die StudySmarter Plattform gibt es Unterstützung durch Mindmaps, Statistiken und…