Personios Executive Team
© Personio

Halb Büro, halb mobiles Office: So arbeitet Personio auch nach Corona

Corona hat die Arbeitswelt unwiederbringlich verändert: In den vergangenen anderthalb Jahren haben sich Homeoffice und mobiles Arbeiten als effiziente Alternativen zum Büro erwiesen. Personio berücksichtigt dies in einer neuen Arbeitsrichtlinie und will die Präsenz im Büro mit mobilem Office verbinden.

Personio institutionalisiert das mobile Arbeiten auch für eine Zeit nach Corona. Ab sofort können die über 800 MitarbeiterInnen an den vier Standorten in München, Madrid, Dublin und London zwischen Arbeit im Büro und einem anderen Ort im In- oder Ausland wählen.

Personio: „Büro wird auch in Zukunft ein wichtiger Ort sein“

Das Münchner Unicorn-Unternehmen peilt jedoch bei seinen Angestellten weiterhin eine 50-prozentige Präsenz im Büro an. Die restliche Arbeitszeit kann remote erfüllt werden. Die verbindliche Anwesenheit im Büro soll „Zusammenarbeit und Teamgeist fördern“, wie es in einem Statement des Unternehmens heißt.

„Corona war und ist für viele Unternehmen der ultimative Praxistest und hat die Denkweise von ArbeitgeberInnen und Mitarbeitenden darüber, wo und wie sie arbeiten möchten, verändert. Die vergangenen Monate haben zudem gezeigt, dass viele Angestellte auch im Homeoffice äußerst produktiv und erfolgreich arbeiten – ein Learning, das wir nicht aus den Augen verlieren sollten, wenn wir über die Zukunft der Arbeit nachdenken“,

sagt der Personalchef Ross Seychell.

„Dennoch glauben wir, dass das Büro auch in Zukunft ein wichtiger Ort sein wird, an dem Menschen zusammenarbeiten und als Team zusammenkommen. Mit unserem neuen Arbeitsmodell Personioflex werden wir dieser Überzeugung gerecht, stellen unsere MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt und lassen sie selbst entscheiden, wie und vor allem wo sie am besten arbeiten können – egal ob im Büro, von Zuhause oder im Ausland.”

Auch andere Unternehmen werden sich der Aufgabe stellen müssen, eine neue Balance zwischen Arbeiten vor Ort und remote zu finden. Einige Startups haben bereits angekündigt, auch in Zukunft ‚remote first‘ zu arbeiten. Andere haben während der Pandemie ortsunabhängig Personal gesucht und können deshalb gar nicht mehr in ein physisches Büro zurückkehren. Jedes Unternehmen wird für sich ein ’new Normal‘ finden müssen.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Homeoffice

News

 

Homeoffice: Große Mehrheit will Heimarbeit auch nach der Krise

Auch Monate nach Beginn der Coronakrise arbeitet ein guter Teil der deutschen Berufstätigen von Zuhause aus. Die große Mehrheit von ihnen ist…

M4 Award Elab

News

 

GNA Biosolutions arbeitet an Corona-Schnelltest

Das Münchner Biotechnologie-Unternehmen GNA Biosolutions arbeitet an einem Coronavirus-Test, der in 15 Minuten ein eindeutiges Ergebnis liefern soll. Das Unternehmen will nach…

Personio Founder Hanno Renner

News

 

75 Millionen Dollar für Personio

Das Münchner HR-Startup Personio sammelt in seiner Series C-Finanzierungsrunde 75 Millionen US-Dollar ein. Damit steigt das gesamte Investitionsvolumen auf 130 Millionen US-Dollar.…

Personio-Office

Fotostrecke

 

Das Personio-Office – Einblicke ins neue Büro

Wie schaut es eigentlich im Personio-Office aus? Wir gewähren Euch heute einen Blick hinter die Kulissen. Weil Personio nicht zuletzt dank einer…

Personio_Rollbox_Founders

News

 

Personio schluckt spanisches API-Startup Rollbox

Personio​, der Münchner Anbieter der gleichnamigen HR-Softwarelösung für kleine und mittelständische Unternehmen, übernimmt das Unternehmen Rollbox. Das spanische Startup fokussiert sich auf…

Personio Gründer

News

 

Personio erhält 10,5 Millionen Euro in Series A Finanzierungsrunde

Das Münchner Startup Personio hat eine erfolgreiche Series A Finanzierungsrunde in Höhe von 10,5 Millionen Euro abgeschlossen. Als neuer Investor kommt der…

Personio Gründer

News

 

Porträt Personio – „Wir befinden uns in einer spannenden Wachstumsphase!“

Ein Millionen-Investment und die Samwer-Brüder, Stylight- und eGym-Gründer mit an Bord: Für das Münchner HR-Startup Personio läuft es gerade richtig gut. Wie…

Personio

News

 

PERSONIO erhält 2,1 Millionen Euro Seed-Investment

Das bislang komplett selbstfinanzierte Münchner Startup PERSONIO sammelt in seiner ersten Finanzierungsrunde gleich eine ordentliche Summe ein: Über zwei Millionen Euro investieren…