Neuer Guide zeigt deutsche Accelerator-Landschaft

Unzählige Startup-Programme und Acceleratoren unterstützen Startups beim schnellen Wachsen. Ein kostenloser Accelerator-Guide gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote.

Für Startups ist es nicht ganz einfach, das passende Accelerator-Programm zu finden. Viele richten sich an ganz bestimmte Branchen, Technologien oder Anwendungsfelder. Impact-Programme suchen Startups mit einem sozialen oder ökologischen Ansatz. Manche Angebote verlangen von ihren TeilnehmerInnen Unternehmensanteile für die Dienstleistungen, andere sind kostenfrei. Einige Corporate-Acceleratoren arbeiten nach dem Venture-Client-Modell und wollen ihre Mutterfirma Startups als Pilotkunden vermitteln. Andere suchen Inspiration, Ideen und neue Lösungen.

Accelerator-Programme werden in sechs Kategorien unterteilt

The Ecosystem Company, die auch hinter dem Startup-Poster ‚It takes a city to raise a startup’ steht, möchte mit einem Ratgeber einen Überblick zur deutschen Accelerator-Landschaft geben. Der Accelerator Guide steht kostenlos zum Download bereit und stellt auf 200 Seiten 56 Accelerator-Programme vor. Diese werden in sechs Kategorien unterteilt: Unter ‚General‘ finden sich klassische Acceleratoren, die nach dem Vorbild früher amerikanischer Programme arbeiten, wie zum Beispiel Techfounders. In die Kategorie ‚Vertical‘ fallen Programme, die sich an eine bestimmte Branchen richten, so etwa EIT Food oder Starburst. Unter ‚Corporate‘ fallen Programme von Konzernen wie der Seven Accelerator von Prosiebensat1 und Wayra. Zu den ‚Government-backed‘ Programmen gehören öffentlich unterstützte Acceleratoren wie das Media Lab Bayern. In der Rubrik ‚University & Research‘ fehlen überraschenderweise erfolgreiche Organisationen wie UnternehmerTUM, das LMU IEC und das SCE. Unter ‚Social & Impact‘ ist unter anderem Respond gelistet.

Neben einer Kurzbeschreibung werden die Acceleratoren jeweils auf zwei bis vier Seiten mit Ansprechpartner, Serviceangebot, Rahmendaten und Zielgruppe vorgestellt.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Healthtech

News

 

968 Millionen Euro Funding: Die Healthtech-Startup-Landschaft unter der Lupe

Die Healthtech-Branche ist eine der größten im Münchner Startup-Ökosystem. Doch wie genau sieht sie aus? Worauf konzentrieren sich die Startups? Und wie…

Spacefounders

Wettbewerb

 

Neuer Spacetech-Accelerator Spacefounders gestartet

Founders@unibw, das Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Programm an der Universität der Bundeswehr München, hat mit Spacefounders einen neuen Accelerator für europäische Spacetech-Startups ins Leben…

H+

Wettbewerb

 

Neuer Accelerator für Digital Health Startups – jetzt bewerben

Der Insurtech Hub Munich (ITHM) startet zusammen dem Dmac Digital Health Hub Nürnberg / Erlangen ein neues Programm: mit dem H+ Digital…

Julian Teicke Wefox GesundZusammen

Wettbewerb

 

Neuer Accelerator GesundZusammen sucht Ideen gegen Corona

Die Initiative GesundZusammen, unter deren Dach sich führende Unternehmen der Digitalbranche sowie Verbände und wissenschaftliche Institutionen im Kampf gegen Corona zusammengetan haben,…

Getränke DICA

Accelerator/Incubator

 

DICA: Neuer Accelerator für Getränke-Startups

Das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) startet gemeinsam mit dem Branchenmagazin Inside und Partnern aus der Getränkewirtschaft das Accelerator-Programm DICA – Drink…

Falkensteiner Team, Tourismus Accelerator

Accelerator/Incubator

 

Neuer Tourismus-Accelerator für Startups gestartet

Accelerator für Tourismus-Startups gestartet: Falkensteiner Ventures fördert junge Tourismus-Unternehmen mit Seed-Finanzierungen, Venture Capital, Office Spaces und dem  Netzwerk der Initiatoren: Hotelmagnat Erich…

Innovation Mittelstand Innovation Award for Digital Energy

Accelerator/Incubator

 

Starke Partner für Startups: Neuer InsurTech Accelerator im WERK1

WERK1, Münchens Incubator für digital Entrepreneurship, sucht gemeinsam mit den führenden Versicherungsgesellschaften Bayerns und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie…

Neuer German Accelerator für Startups aus dem Life Sciene-Bereich

News

 

Neuer German Accelerator für Startups aus dem Life Sciene-Bereich

Um Deutschland auf dem Gebiet Life Sciences wieder weiter nach vorne zu bringen, ruft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die…