Das Team von Blickfeld. © Blickfeld

Münchner Gründer überzeugen bei Weconomy 2018

Die Gewinner von Weconomy 2018 stehen fest: Zehn Startups überzeugten die Jury von ihrer Geschäftsidee. Die ausgezeichneten Innovationen kamen unter anderem aus den Bereichen Industrie, Medizintechnik und Informationstechnologie. Unter den glücklichen Siegern befinden sich auch drei Münchner Unternehmen.

Das erste prämierte Unternehmen aus der bayerischen Landeshauptstadt, Blickfeld, stattet autonom fahrende Autos mit Scannern aus Silizium aus und verleiht den Fahrzeugen quasi Augen. Jungunternehmerin Miriam Haerst vom zweiten Münchner Sieger-Startup  Kumovis hat einen 3D-Drucker mit integrierter Reinraum-Umgebung entwickelt, mit dem medizinische Implantate individuell angefertigt werden können.  Und mit Hilfe des Gewinners    Contunity  können Schaltkreise und  eingebettete Systeme ohne großes Wissen rund um Programmiersprache oder Hardware entwickelt werden. Knapp 100 Startups haben sich für die zwölfte Runde von Weconomy beworben, die elfköpfige Jury hat aus 20 Finalisten am Dienstag die zehn Gewinner gekürt.

„Hier geht es nicht um Rankings und Geldpreise“

Weconomy unterstützt die Gründer von nun an ein ganzes Jahr intensiv bei der Umsetzung und Weiterentwicklung ihrer Geschäftsideen.   Dabei profitieren die zehn Gewinner von dem Wissen erfahrener Unternehmer und erhalten individuelle Unterstützung zu unterschiedlichen Themen wie Markteintritt, Produktentwicklung sowie Organisations- und Unternehmensentwicklung.

„Weconomy ist die Plattform für Durchstarter mit guten Ideen. Hier geht es nicht um Rankings oder Geldpreise, sondern um professionellen Austausch zwischen Startups und Entscheidern. Dabei entsteht nicht selten der Ratschlag, der den Unterschied machen kann“,

sagt Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Chairman of the Advisory Council der Roland Berger GmbH und Juryvorsitzender des Gründerwettbewerbs.

„Deutschland braucht mehr Gründer mit innovativen Geschäftsideen. Denn sie fordern etablierte Unternehmen heraus und stärken so unsere Volkswirtschaft insgesamt. Dazu leistet Weconomy mit dem exzellenten Netzwerk der Wissensfabrik einen wichtigen Beitrag.“

Florian Deglmann

Der Exil-Nürnberger erforscht seit Dezember 2014 als Redakteur die Münchner Startup-Szene und freut sich immer über neue interessante Storys aus der Gründerszene.

Ähnliche Artikel

Pagode im Westpark

News

 

Fünf Münchner Startups gewinnen bei Weconomy 2017

Fünf aus elf: So lautet die stattliche Ausbeute Münchner Startups bei Weconomy 2017. Im Rahmen des Gründerwettbewerbs kürte eine Jury die kreativsten…

WECONOMY

News

 

Endspurt: Jetzt noch für WECONOMY bewerben!

Die Zeit wird langsam knapp: Noch bis morgen, 12. Juli, könnt Ihr Euch für die Gründerinitiative WECONOMY bewerben! Innovative, technologieorientierte Jungunternehmen haben…

IBM SmartCamp

News

 

Münchner Startups überzeugen bei IBM SmartCamp

Am Montag, den 28.11.2016, lud IBM ins Watson IoT Center in München zur 2016er Ausgabe des SmartCamps ein. Dabei waren fünf IoT…

News

 

WECONOMY 2016: Drei Münchner Startups gewinnen

Die neun Gewinner der Gründerinitiative WECONOMY 2016 stehen fest. Good News für den Gründungsstandort München: Mit Cevotec, Evalu und TerraLoupe haben es…

WECONOMY 2016

News

 

WECONOMY 2016: Bis zum 17. Juli bewerben

Die WECONOMY 2016 geht an den Start: Die Gründerinitiative des Unternehmensnetzwerks Wissensfabrik in Kooperation mit UnternehmerTUM und dem Handelsblatt bietet technologieorientierten Startups…

News

 

VECTOFLOW gewinnt Preis bei WECONOMY 2015

Mit einem innovativen Herstellungsverfahren für Strömungssonden hat sich das Münchener Startup VECTOFLOW bei der Gründerinitiative WECONOMY durchgesetzt. Am Wochenende lösten die Gründer…

News

 

Gründerinitiative WECONOMY kürt auch zwei Münchner Startups

Ein Beitrag von UnternehmerTUM | Neues aus unserem Netzwerk Die Gewinner der Gründerinitiative Weconomy stehen fest. Zehn Finalisten konnten die Jury von…

News

 

Gründerinitiative: Bis Ende Juni für WECONOMY 2015 bewerben

Ein Beitrag von UnternehmerTUM | Neues aus unserem Netzwerk WECONOMY ist eine Plattform für Interaktion zwischen Start-ups und Unternehmen und richtet sich…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Münchner Gründer überzeugen bei Weconomy 2018 - Munich Startup