© Michael Voroshnin

5 Startups, die unter Eurem Weihnachtsbaum landen könnten

Noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Diese fünf Münchner Startups könnten weiterhelfen.

Air Up

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft scheinen die Lieferschwierigkeiten des Münchner Startups überwunden zu sein, sprich: Air Up-Trinkflaschen und die dazugehörigen Duft-Pods sind wieder erhältlich. Mit ihrer innovativen Technologie, die Wasser allein über Duft aromatisiert, trafen die Gründern nicht nur einen Nerv bei vielen Verbrauchern, sondern konnten damit auch Frank Thelen und Ralf Dümmel als Investoren überzeugen. Der Erfolg war damit quasi vorprogrammiert. Unabhängig davon funktioniert die Air Up-Technologie tatsächlich. Der Favorit der Munich Startup-Redaktion: die Geschmacksrichtung Zitrone-Hopfen.

Eine Geschenkidee für sportliche und ernährungsbewusste Familienmitglieder, die offen für neue Gadgets sind.

Hejhej Mats

Yoga ist für viele Menschen nicht nur ein Sport, sondern auch eine Lebenseinstellung, die Dinge wie Achtsamkeit und Nachhaltigkeit beinhaltet. Wie nachhaltig kann es aber sein, auf einer Plastikmatte regelmäßig Yoga zu praktizieren? Das dachten sich auch die beiden Münchner Gründerinnen Anna Souvignier und Sophie Zepnik und entwickelten mit Hej Hej Mats eine echte und nachhaltige Alternative zu den handelsüblichen Matten.

Eine Geschenkidee für Yogis, die auch auf der Matte Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Timeride

Wie wäre es mit einer Zeitreise unter dem Weihnachtsbaum? Das Münchner Startup Timeride nimmt Euch genau auf so eine mit. Die Virtual-Reality-Reise führt Euch dabei durch 7.000 Jahre bayerische Geschichte, von den ersten menschlichen Siedlern bis zum Märchenkönig Ludwig II — im Zeitraffer versteht sich. In einer knappen Stunde erfahren BesucherInnen nicht nur viel über die Geschichte des Freistaates, sondern können auch einen Blick hinter die Kulissen von Timeride werfen.

Eine Geschenkidee für Geschichts-Nerds und Bayern-Freunde.

Sushi Bike

Falls es etwas mehr sein darf als eine Zeitreise, Mobilität aber trotzdem groß geschrieben wird, könntet Ihr bei dem E-Bike-Startup Sushi Bikes fündig werden. Der Deal hier: ein E-Bike, das gut aussieht, mit einer handlichen Batterie ausgestattet ist und unter 1.000 Euro kostet. Mit 999 Euro liegt ein Sushi Bike zwar nur knapp unter dieser Marke, zählt damit aber trotzdem noch zu den günstigeren Angeboten auf dem E-Bike-Markt.

Eine Geschenkidee für Viel-Radler und solche, die es im kommenden Frühling werden wollen.

Clew

Wer nicht auf den Frühling warten will, sondern sich auf die anstehende Snowboard-Saison freut, bei dem könnte eine Step-in-Snowboardbindung von Clew unter dem Weihnachtsbaum richtig gut ankommen. Das Münchner Startup hat eine patentierte zweiteilige Schnallenbindung für Snowboards entwickelt, die einen komfortablen Ein- und Ausstieg ermöglichen soll. Das Rumsitzen vieler Snowboarder auf den Pisten könnte damit Geschichte werden.

Eine Geschenkidee für motivierte Snowboarder, die offen für neue Entwicklungen sind.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen