Greta und Johannes Kreuzer von cosinuss°. © cosinuss°

degree°: Das Fieber-Thermometer der nächsten Generation

Das Münchner Hightech-Unternehmen cosinuss° launcht sein brandneues Produkt degree°: ein Fieberthermometer, das bei Kindern durchgehend die Temperatur misst und im Ernstfall sofort via App bei den Eltern Alarm schlägt.

Die Story hinter degree°

Bei der dreijährigen Tochter von Greta und Johannes Kreuzer führt eines Tages ein viraler Infekt zu einem Fieberkrampf. Obwohl Greta neben ihrer Tochter saß und stündlich Fieber gemessen hat, konnte sie den Krampf nicht kommen sehen. Denn nicht die absoluten Werte, sondern der schnelle Temperaturanstieg ist der Grund für einen Fieberkrampf. Die Dipl.-Betriebswirtin und Gründerin hat das Thema seitdem nicht mehr losgelassen:

„Diese Erfahrung aber auch der Fakt, dass etwa 30% der Kinder, die schon einmal einen Fieberkrampf hatten, noch mindestens einmal krampfen, hat uns dazu bewegt uns Gedanken zu machen. Immerhin führen wir ein Unternehmen, das sich auf die mobile Messung von Vitalparametern konzentriert.“

degree

Crowdfunding-Kampagne läuft

Ihr Mann und Mitgründer Johannes, ein promovierter Diplomingenieur der Medizintechnik, und sein Entwicklerteam entwickelten daraufhin ein kontinuierlich messendes Fieberthermometer, das speziell für Kinder angepasst und Tag und Nacht tragbar ist.

„Die passende Messtechnologie hatten wir ja schon In-house. Die Herausforderung bestand darin, die Passform an Kleinkinder anzupassen und sie so ergonomisch zu gestalten, dass die Kleinen auch damit schlafen können.“

Das Ergebnis ist ein Thermometer, das mit einem kleinen Sensor jede Sekunde die Körpertemperatur misst und den gesamten Verlauf auch dokumentiert.

Um das Geschäft ins Rollen zu bringen, haben die cosinuss°-Gründer eine Kickstarterkampagne aufgesetzt, in der degree° der Community präsentiert wird.

Alle Informationen, News und Updates zum Crowdfunding und zur weiteren Entwicklung.

Florian Deglmann

Der Exil-Nürnberger erforschte bis April 2019 als Redakteur die Münchner Startup-Szene.

Ähnliche Artikel

Wastebuddy gewinnt bei Generation-D

Auszeichnung

 

Wastebuddy gewinnt bei Generation-D

Der Social Entrepreneurship Wettbewerb Generation-D hat mit Wastebuddy auch ein Münchner Sozialunternehmen ausgezeichnet. Fünf Teams hatten es in die letzte Runde geschafft…

Generation-D 2019

News

 

Generation-D 2019 sucht Social Startups

Beim Gründerwettbewerb Generation-D 2019 werden deutschlandweit innovative und kreative Projekte mit gesellschaftlichem Mehrwert gesucht. Der Wettbewerb  möchte dafür sensibilisieren, dass soziale Projekte…

generation D

News

 

Generation-D 2018: Gewinner Acrai und Climedo Health

Beim Social Entrepreneurship-Wettbewerb von Generation-D 2018 hatten sieben Teams es in die finale Runde geschafft. Zwei Münchner  Startups — Climedo Health und…

republica 2018

News

 

re:publica 2018: Von Mad Men, rechten Trollen & der Generation Z

Das Internet ist POP — behauptet zumindest die re:publica 2018 und lädt unter diesem Motto zur dreitägigen Konferenz nach Berlin. Tag 2…

generation-d

News

 

Generation-D sucht künftige Sozialunternehmer

Generation-D startet 2018 bereits zum zehnten Mal einen Ideen- und Gründungswettbewerb. Das Besondere: Gesucht sind nur die innovativen Ideen, die einen gesellschaftlichen…

generation-d

News

 

Bis 31.3. bei Generation-D mit sozialen Innovationen bewerben

Nur noch bis zum  31. März können sich  Interessierte beim Ideen- und Gründungswettbewerb Generation-D bewerben. Gesucht werden innovative Ansätze im Social Entrepreneurship,…

HIGGS Teambild

7 Fragen

 

Livestreaming der nächsten Generation – 7 Fragen an… HIGGS!

Wie können Live-Videos auf Facebook & Co optimiert werden? Sagen wir beispielsweise durch die Möglichkeit eines Perspektivwechsels, ohne, dass die Kosten dafür…

generation-d

News

 

Generation-D sucht junge, soziale Innovationen

Bereits zum 9. Mal geht der Ideen- und Gründungswettbewerb Generation-D an den Start. Gesucht werden innovative Ansätze im Social Entrepreneurship. Bewerben können…