DataLion-Gründer auf Liste der einflussreichsten Daten-Wissenschaftler

Das KI-Beratungsunternehmen Cognilytica veröffentlicht eine Top-50-Liste der einflussreichsten Daten-Wissenschaftler weltweit.  Als einziger in Deutschland lebender Forscher schafft es der Münchner DataLion-Gründer Benedikt Köhler in das Ranking.

Benedikt Köhler ist Gründer und CEO des Münchner Unternehmens DataLion. Im Ranking befinden sich außerdem Personen wie Dr. Andreas Weigend, der ehemalige Chief-Scientist von Amazon, Dr. DJ Patil, unter Barack Obama Chief-Data-Scientist des Weißen Haus und später Chief-Scientist bei LinkedIn, sowie Prof. Sebastian Thrun von der Stanford University und früherer Vice President bei Google. Ron Schmelzer, Geschäftsführer von Cognilytica, sagt:

„Die Kriterien für die Aufnahme in die Liste waren die Bewertung der Beiträge im Bereich Data Science, die Reichweite und das Engagement der Forscher innerhalb von Twitter. Der Einfluss der Person innerhalb des Forschungsgebiets wurde durch das Ausmaß bestimmt, in dem Beiträge der Person re-tweeted oder geteilt wurden und wegweisender Natur waren.“

DataLion-Gründer forschte zuvor in München

Köhler promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Soziologie. In den 1990er Jahren entwickelte er Social-Web-Features für Webmiles und gründete eine Agentur für mobile Web-Anwendungen. Zwischen 2006 und 2009 leitete er ein DFG-finanziertes Forschungsprojekt über statistische Methoden und visuelle Kommunikation an der Bundeswehruniversität München. 2014 gründete er dann die Softwarefirma DataLion.

Die vollständige Liste gibt es online zum Nachlesen.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

TU München Facebook; Entrepreneurship Research Institute

News

 

Studie: Deutschlands Wissenschaftler gründen zu wenig

Deutschland ist weltweit einer der Topstandorte für Spitzenforschung. Gleichzeitig sind Ausgründungen aus der Wissenschaft selten. Woran liegt das? Das von der Joachim…

Steigender Bedarf nach Daten-Spezialisten

News

 

Steigender Bedarf nach Daten-Spezialisten

Data Scientists sind gefragt wie nie, so eine Bitkom-Studie. Auch  Mitarbeiter und Abteilungen  jenseits der Daten-Analyse sind stark von der Digitalisierung betroffen.…

FinTech50 List

News

 

Münchner Startups schaffen es auf The FinTech50-Liste 2018

Die The FinTech50-Liste ist bekannt dafür, vielversprechende FinTechs in Europa aufzuführen, die man in nächster Zeit im Auge behalten sollte. Gleich zwei…

Wissenschaftler

News

 

Wissenschaftler scheuen die Gründung

Viele Wissenschaftler zögern, als Unternehmer von ihrem Knowhow zu profitieren. Doch in einer Hinsicht übertreffen wissenschaftliche Gründer ihre übrigen Kollegen deutlich. Nur…

Cleverciti verabschiedet das Glücksprinzip: Parkplatz finden dank guter Daten

News

 

Cleverciti verabschiedet das Glücksprinzip: Parkplatz finden dank guter Daten

Das Münchner Startup Cleverciti Systems will über Sensortechnologie insbesondere Städten und Parkplatzbetreibern ein smartes und effizientes Parkplatz-Management ermöglichen. „Damit soll das mittelalterliche…

Forum UnternehmerTUM: Vom Wissenschaftler zum Gründer

News

 

Forum UnternehmerTUM: Vom Wissenschaftler zum Gründer

Deutschland steht für ausgezeichnete Wissenschaft – doch Forscher und Wissenschaftler gründen noch immer viel zu selten ein Unternehmen. Warum entstehen hierzulande im…

Münchner Sozialunternehmer landet mit „Ein-Dollar-Brille“ auf Forbes Liste

News

 

Münchner Sozialunternehmer landet mit „Ein-Dollar-Brille“ auf Forbes Liste

Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes blickt wieder einmal nach München. Denn bei „30 Under 30 Europe – Social Entrepreneurs“ ist auch der  TUM-Absolvent Jakob…

TUM Wissenschaftler gewinnen Innovationspreis

News

 

TUM Wissenschaftler gewinnen Innovationspreis

Auszeichnung für Projekt der TU München Mit dem Innovationspreis der BioRegionen werden jährlich drei herausragende wissenschaftliche Ideen aus universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen