© Presize

Presize will mit Video-Ansatz Retouren-Problem lösen

Das Münchner Startup Presize will das Retouren-Problem von Mode-Online-Shops lösen. So hat das Unternehmen eine KI-gestützte, browserbasierte Lösung entwickelt, die die richtige Größe der Käufer ermitteln soll.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind Leon, Tomislav und Awais und haben 2019 Presize gegründet. Wir haben sehr unterschiedliche fachliche Hintergründe (Biomedical Computing, Consumer Science Robotics & AI), in verschiedenen Ländern studiert (UK, USA, Deutschland, Pakistan) und kommen auch aus unterschiedlichen Ländern (Bulgarien, Pakistan und Deutschland). Durch das CDTM haben wir uns glücklicherweise trotzdem kennengelernt. Dort haben wir zusammen an mehreren digitalen Innovationsprojekten gearbeitet. In einem dieser Projekte ist die Idee zu Presize entstanden. Wir helfen Mode-Online-Shops, die Retouren zu reduzieren indem wir Nutzern die passende Größe vorschlagen. Die Nutzer drehen sich einfach einmal vor ihrer Smartphone-Kamera (bekleidet) im Kreis und erhalten Größenempfehlungen für jedes Produkt auf der Website bzw. ein perfekt passendes maßgeschneidertes Kleidungsstück.

Startup Presize setzt auf browserbasierte Lösung

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Durch unseren einzigartigen Video-Ansatz erreichen wir eine Messgenauigkeit, die mit der eines professionellen Schneiders vergleichbar ist. Wir haben eine Technologie entwickelt (patent pending), die uns erlaubt, ein 3D Modell des Körpers zu erstellen und daraus Körpermaße zu extrahieren. Unsere Wettbewerber, die Fragebögen-Plug-Ins oder Fotos-Apps verwenden, schaffen es nicht, den individuellen Körper abzubilden, d.h. die Maße sind ungenauer und nicht robust. Außerdem sind wir eine Webapp während Wettbewerber auf mobile Apps setzen, d.h. bei uns ist kein Download erforderlich, da die Technologie browserbasiert ist.

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

Radikaler Fokus auf das Produkt und auf Nutzerfeedback sowie ein starkes, internationales Team.

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Zwei Monate nach der Gründung haben wir bereits 5 zahlende Kunden, einer davon ist Marktführer in seinem Segment und macht mehrere Milliarden Euro Umsatz.

5. Was bedeutet München für Euch?

Für ein B2B Software-Startup ist München ein idealer Standort. Sehr viele große Unternehmen, Zugang zu hochqualifizierten Techies und ein starkes Ökosystem, zu dem beispielsweise die UnternehmertTUM oder das CDTM zählen.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Der globale Mode-Online-Markt ist fast 400 Mrd. Euro groß und wächst weiter. Die Retourenquote liegt bei 50 Prozent. Wir sind uns sicher, dass das Startup, das dieses Problem löst, ein Unicorn wird.

7. Wandern oder Biergarten?

Wandern. Schließt eine Pause mit Bier ja nicht aus!

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen