© Freepik

Banken investieren wie noch nie in Fintech-Startups

Deutsche Fintech-Startups dürfen sich immer öfter über Geld von Banken freuen: Wie der Fintech-Kooperationsradar der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC zeigt, haben hiesige Banken sich zwischen Januar und Juli 2019 in 36 Fällen an Fintechs direkt beteiligt. Dies waren beinahe genau so viele Investments wie in den Gesamtjahren 2017 (35) und 2018 (39). Und auch die Versicherer werden verstärkt aktiv: Sie investierten bis Ende Juli 2019 in 20 Fintechs und dürften den Rekordwert aus dem Jahr 2018 (29) damit brechen, so PwC.

Damit bleibt die Zahl der finanziellen Beteiligungen allerdings mit 56 weiterhin hinter den rein operativen Kooperationen zurück. Hier zählt die PwC-Studie für Januar bis Juli 2019 insgesamt 83 Fälle. Doch im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Abstand zwischen den beiden Kooperationsformen deutlich gekürzt. 2018 kamen auf ein direktes Investment noch zweieinhalb nicht-finanzielle Kooperationen.

„Speziell bei den Banken sieht es so aus, als würden sie insgesamt weniger neue Kooperationen mit Fintechs eingehen als noch in den beiden vergangenen Jahren. Aber wenn sie sich zu einer Zusammenarbeit entschließen, dann offenbar mit deutlich größerer Konsequenz“,

erklärt Sven Meyer, Leader Fintech bei PwC in Deutschland. Allerdings, so Meyer weiter, sei es noch zu früh, um von einer Trendwende zu sprechen.

Fintech-Kooperationen im Überblick

Für den Zeitraum von Januar bis Juli 2019 zählt PwC insgesamt 324 Kooperationen im Fintech-Bereich, für das Gesamtjahr rechnen die Wirtschaftsprüfer mit 555. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2018 mit 529 Kooperationen. Das starke Wachstum früherer Jahre — von 2013 mit lediglich 15 Fällen stieg die Zahl bis 2017 auf 521 Fälle — ist jedoch erst einmal vorbei.

Insgesamt zählt PwC seit 2013 genau 2.102 Kooperationen mit deutschen Finanz-Startups. Dabei sind mit 693 Fällen Banken der wichtigste Partner, Versicherer liegen mit 354 Fällen auf Platz zwei. An dritter Stelle stehen Medienunternehmen mit 127 Fintech-Kooperationen. Hier tun sich besonders die großen TV-Konzerne häufig über sogenannten Media-for-Equity-Deals hervor. In diesen Fällen fließt normalerweise kein Geld, sondern das Investment wird in Form von „kostenlosen“ Werbezeiten getätigt.

Versicherer liegen bei operativen Kooperationen vorn

Gemessen an der Zahl rein operativer Zusammenarbeit liegen die Versicherer sogar vor den Banken. Sie kommen für den Zeitraum Januar bis Juli 2019 auf 72 vermeldete Kooperationen, während die Banken – von denen es in Deutschland deutlich mehr gibt als Versicherungen – nur auf 70 kommen. Im Vorjahr sah dies noch ganz anders aus: 2018 schlossen die deutschen Bank 137 operative Kooperationen mit Fintechs, während die Versicherungen nur auf 62 kamen.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Fintech-Szene

Studie

 

Mehr Startups, mehr Geld: Fintech-Szene wächst weiter

Die deutsche Fintech-Szene wächst. Zugleich fließt immer mehr Risikokapital in Finanz-Startups. München kann seinen Platz im Standort-Ranking verteidigen. Ganze 898 Fintech-Startups hat…

EY Startup-Academy 2019

News

 

EY Startup-Academy 2019: Fintech- und Technologie-Startups gesucht

Für den Gründerwettbewerb EY Startup-Academy 2019 können sich Fintech- und Technologie-Startups bis zum 31. August bewerben. Den Finalisten winkt die Teilnahme am…

Fintech

News

 

Zwei von drei Banken arbeiten mit Fintech-Startups zusammen

Die Finanzbranche ist im Umbruch: Zwei Drittel der deutschen Banken arbeiten bereits mit Fintech-Startups zusammen. Und auch im eigenen Haus sehen Bankmanager…

Fintech Hackcelerator Singapur

News

 

Global Fintech Hackcelerator: Singapur-Ticket für Fintech-Startups

Die Unternehmensberatung KPMG sucht Startups für den „Global Fintech Hackcelerator 2018“. Bewerbungen sind noch bis 15. Juni möglich. Finanz-Startups können sich ab…

World Fintech Report

News

 

World Fintech Report: Startups sind auf Banken angewiesen

Kooperation statt Konfrontation: So lautet einer neuen Studie zufolge die aktuelle Losung für Fintechs. Die „jungen Wilden“ haben  zwar das Potenzial für…

Finanzbranche Fintech

News

 

Finanzbranche hadert mit Fintech-Startups

Die Finanzbranche betrachtet Fintechs als ihre größte Herausforderung und sieht sich selbst nur mäßig vorbereitet. Das zeigt eine aktuelle Studie. 57 Prozent…

EZB FinTech

News

 

Warum Banken keine FinTechs mögen

FinTechs spielen für Banken bei der Digitalisierung des Kreditgeschäfts offenbar kaum eine Rolle. Nicht einmal jedes zehnte Institut setzt auf strategische Kooperationen…

Loyalty Prime Investment Venture Capital VC

News

 

Weltweiter Einbruch bei Fintech-Investitionen

Investoren haben 2016 deutlich weniger Geld in Fintech-Startups gesteckt als im Jahr zuvor. Die weltweiten Investitionen in junge Technologieunternehmen im Finanzdienstleistungssektor sind…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen