Celonis ist „EY Entrepreneur des Jahres“ 2016

2016 ist ein gutes Jahr für Celonis und es wird immer besser: Nach einer ganzen Reihe positiver Nachrichten gewannen die Münchner Big-Data-Spezialisten nun den renommierten Preis „EY Entrepreneur des Jahres“ 2016 in der Kategorie Startup.

Hubert Barth, Vorsitzender der EY-Geschäftsführung in Deutschland, nennt den Preis, der jährlich in 60 Ländern vergeben wird, ganz unbescheiden den „Oscar für Unternehmertum“. Es gehe darum

„herausragende Unternehmer zu ehren, die die Gabe haben, Dinge zu bewegen, Menschen zu begeistern, Utopien wahr werden zu lassen und Verantwortung zu übernehmen.“

Award ist „bedeutender Meilenstein“

Mitgründer und Co-CEO von Celonis Bastian Nominacher sagt:

„Als Alexander Rinke, Martin Klenk und ich Celonis gründeten, stand für uns fest, dass wir mit unserer Technologie verändern wollen, wie Unternehmen auf der ganzen Welt ihr Geschäft abwickeln und steuern. Mittlerweile haben wir ein herausragendes Team aus Mitarbeitern, Investoren und kooperierenden Wissenschaftlern versammelt, mit dem wir diese Vision verwirklichen. Wir alle sind sehr stolz auf diesen Award als bedeutenden Meilenstein.“

Celonis wurde 2011 aus der TU München heraus gegründet und nach eigenen Angaben bereits Weltmarktführer bei der Big Data-Technologie Process Mining. Unternehmen sollen unanbhängig von ihrer Branche mit der Celonis-Software  die eigenen Prozesse analysieren und erheblich verschlanken können. Kunden aus 25 Ländern setzen die Technologie bereits ein. Der Softwareriese SAP schloss vergangenes Jahr eine Partnerschaft mit dem Startup und bietet das Produkt in seinem weltweiten Portfolio an.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Celonis

News

 

Celonis wird zum Decacorn

Mit dem Abschluss seiner Series-D-Finanzierungsrunde wird aus dem Unicorn Celonis ein Decacorn. Gleichzeitig ernennt das Unternehmen Carlos Kirjner zum Chief Financial Officer.

Die Celonis-Gründer Bastian Nominacher, Alexander Rinke und Martin Klenk (v.l.) Corporate Finance Award

News

 

Celonis mit dem Corporate Finance Award ausgezeichnet

Das Münchner Process-Mining-Unternehmen Celonis wurde für seine Unternehmensentwicklung mit dem Corporate Finance Award ausgezeichnet.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit den Celonis-Gründern Alexander Rinke, Martin Klenk und Bastian Nominacher

News

 

Bundespräsident Steinmeier zeichnet Celonis-Gründer aus

Die drei Gründer des Münchner Process-Mining-Unternehmens Celonis, Alexander Rinke, Martin Klenk und Bastian Nominacher, wurden von Frank-Walter Steinmeier mit dem Deutschen Zukunftspreis…

Celonis

News

 

Neues vom Münchner Software-Unicorn Celonis

Das Software-Unicorn Celonis aus München startet weiter durch: So konnte das Startup das vergangene Geschäftsjahr mit einer dreistelligen Wachstumsrate abschließen. Der Erfolg…

Entrepreneur Of The Year Verleihung

News

 

IDnow und Omnicare: Finalisten für den „Entrepreneur Of The Year 2017“

Die Finalisten für den „Entrepreneur Of The Year 2017“ Award stehen fest – und es sind zwei Münchner Jungunternehmen dabei: IDnow und…

Celonis

News

 

Celonis visiert den Börsengang an

„Höher, schneller, weiter!“ — so in etwa könnte das Motto des Münchner Startups Celonis lauten. Denn nach der Expansion in die USA…

Celonis ist bayerischer „GründerChampion“

News

 

Celonis ist bayerischer „GründerChampion“

Die KfW Bankengruppe hat in jedem Bundesland ein Unternehmen als „GründerChampion“ ausgezeichnet. In Bayern gewinnt das Münchner Data-Analytics-Startup Celonis. Der Bundessieg geht…

Strahlende Sieger: das Celonis-Team Alexander Rinke, Bastian Nominacher (3., 4.v.l.), Julia Meier und Julian Baumann (2., 3.v.r.) mit der Jury des Presidential Entrepreneurship Awards.

News

 

Celonis erhält Presidential Entrepreneurship Award

Ein Beitrag von tum.de In nur vier Jahren haben drei Absolventen der Technischen Universität München ihr IT-Unternehmen zum Weltmarktführer gemacht. Für diese…