Deep-Tech Startups für die EIT Digital Challenge 2018 gesucht
© Cleverciti Systems

Deep-Tech Startups für die EIT Digital Challenge 2018 gesucht

Die Bewerbungsplattform der EIT Digital Challenge 2018 ist ab sofort für neue Einreichungen geöffnet. Der Wettbewerb des europäischen Innovationsnetzwerks EIT Digital richtet sich an europäische Startups, die ihre digitale Technologie bereits erfolgreich am Markt platziert haben und ihr Geschäft internationalisieren wollen. Die zehn besten Unternehmen erhalten umfassende internationale Wachstumsförderung im Gesamtwert von 750.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 14. Juni 2018.

EIT Digital startet die Bewerbungsphase für die EIT Digital Challenge 2018, der Wettbewerb für europäische Deep-Tech Innovatoren. Startups in der Skalierungsphase – sogenannte Scaleups – können sich in fünf Kategorien bewerben: Digital Industry, Digital Cities, Digital Wellbeing, Digital Infrastructure und Digital Finance. Die zwei besten Unternehmen jeder Kategorie erhalten ein Jahr Wachstumsförderung durch den EIT Digital Accelerator. Der Erstplatzierte einer jeden Kategorie darf sich zusätzlich über ein Preisgeld von 50.000 Euro freuen.

Preispaket mit einem Gesamtwert von 750.000 Euro

„In dieser fünften Runde des Wettbewerbs bieten wir das bisher umfassendste Preispaket mit einem Gesamtwert von 750.000 Euro“,

so Dolf Wittkämper, Leiter des EIT Digital Accelerators.

Der EIT Digital Accelerator besteht aus einem Team von 40 erfahrenen Business Developern und Finanzexperten, die europaweit aus 13 verschiedenen Ländern sowie einem Standort im Silicon Valley operieren. Seit 2012 haben sie über 270 Startups dabei unterstützt, neue Märkte zu erschließen und Kapital einzusammeln.

Unterstützung speziell für Deep-Tech Unternehmen

Die EIT Digital Challenge und der Accelerator konzentrieren sich auf Deep-Tech Lösungen – hochkomplexe Technologien, die auf wissenschaftlicher Forschung oder technischer Innovation basieren.

„Deep-Tech Unternehmen entwickeln Lösungen, die die digitale Transformation befeuern und für die Zukunft Europas als Innovationsführer von entscheidender Bedeutung sind“,

sagt Chahab Nastar, Chief Innovation Officer von EIT Digital.

„Doch obwohl in Europa seit 2015 die Anzahl der VC-Investitionen in Deep-Tech-Unternehmen dreimal schneller wächst als in Tech-Startups allgemein, stehen diese Unternehmen vor speziellen Herausforderungen. Durch die lange Entwicklungszeit haben sie einen erhöhten Kapitalbedarf, zudem dauert die Kundengewinnung länger als bei anderen Technologien. Der EIT Digital Accelerator bietet Deep-Tech-Scaleups die notwendige Unterstützung, wenn es darum geht, Kunden und Investoren zu finden und die besonderen Wachstumshürden zu überwinden.“

In der jüngsten Vergangenheit konnten bereits mehrere deutsche Unternehmen den renommierten Preis gewinnen. Darunter auch die Münchner Konux (2014) und Cleverciti Systems (2017).

Teilnahmekriterien

Um sich erfolgreich bei der EIT Digital Challenge zu können müssen Unternehmen folgende Kriterien erfüllen:

• Hauptsitz innerhalb der EU28
• Jahresumsatz von mindestens 300.000 Euro oder 2 Millionen Euro Gesamtfinanzierung
• Nicht älter als zehn Jahre

Die besten Unternehmen werden im Herbst nach Brüssel eingeladen, um beim Finale sich und ihr Produkt einer Expertenjury vorstellen.

Die Bewerbungsfrist endet am 14. Juni 2018.

Bewerbungsformular und weitere Informationen 

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close