Foto: Innoactive

4,4 Millionen für Münchner VR-Startup Innoactive

Das Münchner VR- und AR-Startup Innoactive erhält 4,4 Millionen Euro frisches Kapital. Das Geld soll in die Technologie und das Team fließen.

Unternehmertum Venture Capital Partners und Capnamic Ventures investieren insgesamt 4,4 Millionen Euro in das Münchner Startup Innoactive. Das Unternehmen entwickelt seit 2015 Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Lösungen für die Autoindustrie, Raumfahrt, Pharmabranche und den Einzelhandel. Nutzer können mit der Software unter anderem Meetings und Besprechungen in die virtuelle Realität verlagern — unabhängig vom physischen Standort der Teilnehmer. Zu den Kunden des Jungunternehmens gehören Volkswagen, MediaMarktSaturn, die Deutsche Bahn und Continental.

Innoactive will Team ausbauen

Daniel Seidl, Gründer und CEO, sagt:

“Gerade in den Bereichen Produktion und Logistik führt das große Einsparpotential durch Virtual Reality zu einer enormen Nachfrage nach VR-Trainingsinhalten. Wir bieten mit unserer Innoactive Hub Plattform eine spannende Lösung mit geringen Einstiegsbarrieren um Trainingsinhalte schneller zu erstellen, effizienzsteigernd einzusetzen und unternehmensweit auszurollen.”

Mit dem frischen Kapital will das Münchner Startup seine Technologie- und Produktentwicklung ausbauen und das Entwicklerteam vergrößern. Auch den internationalen Vertrieb will das Unternehmen voranbringen.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen