Die Mitbegründer von Kumovis (von links nach rechts): Stefan Leonhardt, Dr. Miriam Haerst, Alexander Henhammer, Sebastian Pammer, Stefan Fischer.
© Kumovis

Kumovis erhält 3,6 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Medtech-Startup Kumovis hat seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und 3,6 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren zählen neben dem High-Tech Gründerfonds und Ffilipa Venture Capital, die bereits in der Seed-Phase investierten, auch Renolit und Solvay Ventures.

Kumovis hat einen 3D-Drucker mit integrierter Reinraum-Umgebung speziell für die Medizintechnik entwickelt. Dieser fertigt unter anderem individuelle Implantate an und ist für die Serienproduktion von Medizinprodukten aus Hochleistungskunststoffen geeignet. Im Fokus steht die Verarbeitung von Hochleistungspolymeren, wie PEEK oder PPSU, die bereits in der Medizintechnik etabliert und für die Herstellung von Medizinprodukten zugelassen sind. Im Jahr 2019 stellte das Startup mit dem Kumovis R1 das neueste Modell seines 3D-Druckers vor. Miriam Haerst, Co-CEO und Mitbegründerin von Kumovis, führt aus:

„Die Flexibilität des Systems Kumovis R1, das die Anforderungen der medizinischen Fertigung erfüllt, ist besonders vorteilhaft für Hersteller, die sich mit Kleinserien und patientenangepassten Produkten beschäftigen. Indem wir ein offenes 3D-Drucksystem bereitstellen, das in der Lage ist, eine Vielzahl thermoplastischer Polymere zu verarbeiten, ermöglichen wir unseren Kunden nicht nur die On-demand-Fertigung medizinischer Produkte, sondern auch den 3D-Druck direkt am Point-of-Care. Nun freuen wir uns bei Kumovis, die nächsten Schritte gemeinsam mit unseren neuen sowie bewährten Partnern zu gehen.“

Kumovis will nun durch die neuen Partnerschaften seinen Business Case stärken und die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens beschleunigen. Renolit, ein Spezialist im Bereich polymerbasierter Komponenten für medizinische Geräte, und Solvay, ein globaler Anbieter hochleistungsfähiger Spezialpolymere, bringe dafür das passende Know-how mit. Stefan Leonhardt, Co-CEO und Mitgründer von Kumovis, erklärt:

 „Wir werden die Investitionen nutzen, um neue Märkte zu erschließen, unsere Technologie weiterzuentwickeln und die medizinische Community zu unterstützen, 3D-gedruckte Medizinprodukte zum Patienten zu bringen.“

Gemeinsam mit Kumovis „den Wandel zur personalisierten Medizin beschleunigen“

Stéphane Roussel, Geschäftsführer von Solvay Ventures, sagt:

„Das beeindruckende Team sowie die Produktqualität und Leistungsmerkmale stimmen uns zuversichtlich, dass Kumovis bereit ist, die Produktion in der anspruchsvollen Medizintechnikindustrie grundlegend zu verändern. Kumovis und Solvay werden gemeinsam daran arbeiten, den Wandel zur personalisierten Medizin zu beschleunigen und so den Anwendungsbereich für hochleistungsfähige Spezialpolymere im Gesundheitswesen zu erweitern. Zusammen haben wir das Potenzial, dasselbe auch in anderen Branchen zu schaffen“.

Thomas Sampers, Leiter von Renolit Healthcare, ergänzt:

„Diese Investition ist ein wichtiger Schritt für Renolit Healthcare, seine Dynamik in Richtung Innovation im Gesundheitswesen mit Partnern zu fördern und seine Präsenz im Bereich medizinischer Geräte zu stärken.“

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Jonathan Bernwieser Agrando

News

 

Agrando erhält 12 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Agtech-Startup Agrando hat erfolgreich seine Series-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen und 12 Millionen Euro eingesammelt. Die Finanzierungsrunde wird von Yabeo Impact angeführt.

Clinaris

News

 

Clinaris erhält 2,6 Millionen Euro von Investoren

Das auf digitale Lösungen für Krankenhäuser und Pflegeheime spezialisierte Startup Clinaris hat erfolgreiche eine Series-D-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Garching…

Yfood

News

 

Yfood erhält 15 Millionen Euro in Series B

Das Food-Tech-Startup Yfood sichert sich eine weitere Millionenfinanzierung: Mit ihrer Series-B-Finanzierungsrunde sammeln die Münchner insgesamt 15 Millionen Euro ein. Lead Investor ist…

Idee

Finanzierung

 

Idee schließt Series-A-Finanzierung mit 5,4 Millionen Euro

Das Münchner Startup Idee, das auf den Austausch digitaler Identitäten spezialisiert ist, kann den Abschluss seiner Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von rund 5,4…

holidu-erhalt-series-c-finanzierung

Investment

 

Holidu erhält 40 Millionen Euro in Series-C-Finanzierung

Das Münchner Startup Holidu sichert sich 40 Millionen Euro in einer Series-C-Finanzierungsrunde. Erst vergangene Woche hatte mit Proglove ein anderes Münchner Startup…

e-bot7 gründer series-a-finanzierung kfw award gründen

Investment

 

E-Bot7: KI-Startup erhält 5,5 Millionen Euro in Series-A-Finanzierung

Das Münchner KI-Startup E-Bot7 schließt eine erfolgreiche Series-A-Finanzierung in Höhe von 5,5 Millionen Euro ab. Lead-Investor ist der russische Risikokapitalgeber RTP Global.…

Personio Gründer

News

 

Personio erhält 10,5 Millionen Euro in Series A Finanzierungsrunde

Das Münchner Startup Personio hat eine erfolgreiche Series A Finanzierungsrunde in Höhe von 10,5 Millionen Euro abgeschlossen. Als neuer Investor kommt der…

Personio

News

 

PERSONIO erhält 2,1 Millionen Euro Seed-Investment

Das bislang komplett selbstfinanzierte Münchner Startup PERSONIO sammelt in seiner ersten Finanzierungsrunde gleich eine ordentliche Summe ein: Über zwei Millionen Euro investieren…