Foto: Celus

25 Millionen Euro in Series-A für Celus

Das Münchner Deeptech-Startup Celus, das KI zur Optimierung der Leiterplattenentwicklung einsetzt, kann in seiner Serie-A-Runde 25 Millionen Euro einsammeln. Die Runde wird angeführt von Earlybird Venture Capital mit Beteiligung von Deutsche Invest Capital Partners und den bestehenden Investoren Speedinvest und Plug and Play. Mit dem frischen Kapital will das junge Unternehmen unter anderem die Expansion in die USA weiter voranbringen.

Celus, das 2018 von Tobias Pohl, Alexander Pohl und André Alcalde gegründet wurde, will die Elektronik-Entwicklung mit einer Cloud-basierten B2B-SaaS-Plattform optimieren. In jedem elektronischen Produkt gibt es eine Leiterplatte mit kleinsten Hardware-Komponenten – jede mit eigenen Spezifikationen, Preisen und Verfügbarkeiten. Bisher wurden Leiterplatten manuell entwickelt, vor allem mithilfe der Erfahrungswerte von ElektronikentwicklerInnen und ihrer Recherche der benötigten Komponenten. Dies führt zu sehr komplexen und zeitintensiven Entwicklungszyklen, um schließlich ein finales Design mit Komponentenauswahl zu erhalten.

Mehr als 1.800 BenutzerInnen

Die Entwicklungsplattform von Celus will ElektronikentwicklerInnen mit umfangreichen Komponentendaten von Elektronikherstellern unterstützen. Über Designautomatisierung wird das flexible Austauschen von Bestandteilen einer Leiterplatte ermöglicht. So kann der / die ElektroingenieurIn die Supply Chain seines Produktes flexibel an Lieferengpässe oder Preisänderungen ohne den üblichen manuellen Änderungsaufwand anpassen.

Nach Unternehmensangaben nutzen bereits mehr als 1.800 EntwicklerInnen die Engineering-Plattform des Münchner Startups. Mit dem nun eingesammelten 25 Millionen Euro will Celus unter anderem sein Wachstum mit Fokus auf den US-Markt weiter vorantreiben und das Team weiter ausbauen.

„Im Herzen der Elektronikindustrie positionieren“

Tobias Pohl, CEO von Celus, meint zur aktuellen Finanzierungsrunde:

“Entwickler verbringen viel zu viel Zeit damit, sich auf ihr Gedächtnis zu verlassen oder manuell nach Teilen zu suchen, die eine bestimmte Funktion erfüllen könnten. Celus mischt die Karten neu, indem es Entwicklern ein digitales Tool bietet, das den Prozess drastisch beschleunigt und viele manuelle Arbeitsschritte automatisiert. Die neue Finanzierungsrunde und die Unterstützung der hochkarätigen Investoren sowie unseres namhaften aktiven Beirats ermöglichen es uns, unsere Nutzerbasis weltweit auszubauen und eine Celus-Niederlassung in den USA zu eröffnen – und uns damit im Herzen der Elektronikindustrie zu positionieren. Wir wollen alle Elektronikentwickler erreichen, damit sie sich mehr auf Innovation und Kreativität konzentrieren können, während unsere Software die mühsamen und zeitaufwändigen Aufgaben reduziert, mit denen sie sich bisher befassen mussten.“

Und Andre Retterath, Partner bei Earlybird und zukünftiges Mitglied des Beirats von Celus, meint:

„Die durch Covid ausgelösten Engpässe in der Elektronikversorgung haben mehr denn je die Fehleranfälligkeit einer der größten und wichtigsten globalen Industrien offenbart. Nachdem wir diesen Markt mehrere Jahre lang beobachtet haben, sind wir der festen Überzeugung, dass Celus mit seinem auf den Entwickler fokussierten Ansatz das Potenzial hat, die horizontale Integration der geschädigten und fragmentierten Elektronik-Lieferkette anzuführen – alles ermöglicht durch Designautomatisierung.“

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Voltstorage

News

 

Series-C: 24 Millionen Euro für Voltstorage

Voltstorage sichert sich im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde 24 Millionen Euro. Cummins, ein US-amerikanischer Hersteller von Diesel- und Alternativkraftstoff-Motoren, investiert in das Münchner…

Smartlane

News

 

Series-A: 6 Millionen Euro für Smartlane

Smartlane schließt Series-A-Finanzierung ab: Neben einer Förderung durch die EU in Höhe von 1,7 Millionen Euro beteiligen sich die Jova Direkt Invest…

Malt

News

 

Malt sammelt 80 Millionen Euro in Series-C ein

Der Münchner Marktplatz für Freiberufler und Selbstständige Malt hat eine Series-C-Finanzierungsrunde über 80 Millionen Euro abgeschlossen. Lead-Investoren sind Goldman Sachs Growth Equity…

Rebike

News

 

10 Millionen Euro: Erfolgreiche Series-B für Rebike

Das Münchner Startup Rebike Mobility hat seine Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Als Lead-Investor beteiligt sich die BayBG…

Wellabe

News

 

Wellabe schließt Series-A mit 3 Millionen Euro ab

Das Healthtech-Startup Wellabe – ursprünglich unter dem Namen Bodylabs gestartet – hat seine Series-A-Finanzierungsrunde mit 3 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren…

Kumovis GründerInnen

News

 

Kumovis erhält 3,6 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Medtech-Startup Kumovis hat seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und 3,6 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren zählen neben dem High-Tech Gründerfonds…

Yfood

News

 

Yfood erhält 15 Millionen Euro in Series B

Das Food-Tech-Startup Yfood sichert sich eine weitere Millionenfinanzierung: Mit ihrer Series-B-Finanzierungsrunde sammeln die Münchner insgesamt 15 Millionen Euro ein. Lead Investor ist…

Wegatech

News

 

Series B: Wegatech sammelt 2 Millionen Euro ein

Das Münchner Startup Wegatech plant und installiert nachhaltige Energietechnik für private Haushalte. Nun hat das Startup erfolgreich eine Series B-Finanzierung über 2…