Frisches Kapital für innovative Sozialunternehmen

BonVenture unterstützt mit sozialem Risikokapital Unternehmen, die gesellschaftliche Missstände beheben und das Gemeinwohl fördern. Nun hat der Kapitalgeber den bislang größten Impact-Investing-Fonds im deutschsprachigen Raum aufgelegt.

BonVenture bietet einen Fonds für soziales Unternehmertum

Mit insgesamt 23,3 Millionen Euro Fondsvolumen wird BonVenture in den nächsten Jahren weitere sozialunternehmerische Innovationen zur Lösung von sozialen und ökologischen Problemen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützen.

Das Fundraising für den dritten Fonds „BonVenture III“ wurde mit einem finalen dritten Zeichnungsschluss Ende Dezember 2016 erfolgreich abgeschlossen. Mit dem eingeworbenen Volumen von über 20 Millionen Euro konnte der größte Fonds für soziales Risikokapital im deutschsprachigen Raum aufgelegt werden.

Nachhaltig Handeln, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

Im Zuge dessen wurde auch die LfA Förderbank Bayern als neuer Investor gewonnen.

„Mit unserer Beteiligung am Fonds BonVenture III stärken wir die Finanzierungsmöglichkeiten von Unternehmen, die mit ihrer sozialen und ökologischen Ausrichtung gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Auch für uns als Förderbank ist nachhaltiges Handeln Kern unserer Geschäftspolitik“,

so LfA-Vorstandsvorsitzender Dr. Otto Beierl.

Münchner Unternehmen wurde bereits finanziert

Seit dem ersten Zeichnungsschluss im Oktober 2015 wurde mit dem Fonds bereits ein erfolgversprechendes Münchner Investment abgeschlossen: Der 2012 in München gegründete Dienstrad-Anbieter company bike solutions hatte eine siebenstellige Finanzierungssumme erhalten.

Fundraising-Ziel übertroffen

erwin-stahl

Erwin Stahl

Mit aktuell 23,3 Millionen Fondsvolumen haben wir unser Fundraising-Ziel deutlich übertroffen. Dies zeigt, dass sich das Thema Impact Investing nun aus der Nische heraus bewegt und zunehmend mehr Investoren eine mehrdimensionale Zielsetzung bei ihren Investitionen verfolgen“,

erklärt Geschäftsführer Dr. Erwin Stahl.

Mit dem frischen Kapital sollen weitere nachhaltige Unternehmen, die drängende soziale und ökologische Probleme im deutschsprachigen Raum lösen oder reduzieren, gefördert werden. Darüber hinaus unterstützt der Investor mit Beratung und Netzwerken.

BonVenture ist europaweit der erste offiziell registrierte Manager für europäische Sozialfonds (EuSEF) und verwaltet aktuell Fonds mit einem Volumen von knapp 40 Millionen Euro. Es wurden bislang über 30 Sozialunternehmen unterstützt.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Frisches Kapital für innovative Sozialunternehmen - Munich Startup