Die Luminovo-Gründer Timon Ruban und Sebastian Schaal (v.l.)
Foto: Luminovo

Luminovo sammelt in Pre-Seed-Runde 2 Millionen Euro ein

Die VC-Investoren Cherry Ventures und La Famiglia, der Personio-Gründer Hanno Renner und Sebastian Schuon, Gründer von Alasco und Stylight, schießen mehr als 2 Millionen Euro in das Münchner KI-Unternehmen Luminovo. Das im Rahmen einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde eingesammelte Geld soll in die Produktentwicklung und die Erweiterung des Teams fließen.

Das 2017 von Timon Ruban und Sebastian Schaal gegründete Unternehmen unterstützt seine Kunden beim Einsatz von künstlicher Intelligenz. Das Startup richtet seinen Fokus auf die Elektronikbranche. Mit dem neuen Kapital wollen die Münchner neue Lösungen im Umfeld der Elektronikentwicklung und -herstellung vorantreiben, ihr Team weiter aufbauen und neue Pilotkunden gewinnen. Ziel ist es, das global führende Betriebssystem für Elektronikentwicklung zu werden.

„Gerade in der aktuellen Phase zeigt das Vertrauen der Investoren umso mehr, dass wir mit einer krisenfesten Vision unterwegs sind. Mit unseren Lösungen wollen wir die on-premise Datensilos aufbrechen und mit der nächsten Generation an Software für die Elektronikindustrie Prozesse neu denken“,

sagt Luminovo-Gründer Sebastian Schaal. Sein Mitgründer Timon Ruban ergänzt:

„Die Elektronikindustrie ist der Taktgeber technischen Fortschritts und ihr Einfluss ist in jedem Bereich unseres Lebens spürbar. Die Motivation im Team hier einen Beitrag zu leisten ist groß und mit unseren Investoren im Rücken haben wir nun die Möglichkeit, unsere Ideen bis zur Marktreife zu bringen.“

„Beeindruckt von der technischen Exzellenz“ von Luminovo

Katharina Wilhelm, Investorin bei Cherry Ventures, sagt, die Prozesse in der Elektroindustrie hätten sich in den letzten Jahrzehnten wenig verändert. Man sehe deshalb großes Potenzial für unterstützende Software in diesem Bereich. Judith Dada, Partnerin bei La Famiglia, sagt:

„Wir haben die Reise der Luminovo-Gründer über die letzten Jahre eng verfolgt und sind beeindruckt von der technischen Exzellenz und visionären Kraft, die das Team an den Tag legt. Wir sind davon überzeugt, dass Luminovo zukünftig eine zentrale Rolle für das Neudenken in der Elektronikindustrie spielen wird. Deutschland hat über Jahrzehnte starke Unternehmen in diesem Bereich aufgebaut und wir sind begeistert, dass sich dieser Innovations- und Unternehmergeist nun in der nächsten Generation, unterstützt durch KI, fortsetzt.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Seatti

News

 

Seatti sammelt 500.000 € in Pre-Seed Runde

Das Münchner Startup Seatti hilft Unternehmen, Büro- und Verwaltungskosten zu minimieren sowie die Zusammenarbeit von Remote-Teams zu verbessern. In einer Pre-Seed-Runde erhält…

Bao

News

 

Bao sammelt 2,5 Millionen Euro ein

Das Salestech-Startup Bao Solutions sichert sich in seiner Seed-Finanzierungsrunde 2,5 Millionen Euro. Zu den Investoren zählen der VC Peak, die BayBG und…

HawkAI

News

 

HawkAI sammelt 8,4 Millionen Euro ein

Das Münchner Software-Startup HawkAI entwickelt Lösungen zur verbesserten Erkennung und Bearbeitung von Verdachtsfällen der Geldwäsche oder der Terrorismusfinanzierung. Nun konnte das Unternehmen…

Insureq

News

 

Insureq sammelt 5 Millionen Euro in Seed-Runde ein

Das Münchner Insurtech-Startup Insureq konnte in seiner Seed-Runde fünf Millionen Euro einsammeln. Das Geld stammt von Nauta Capital als Lead Investor und…

AdvanceCor

News

 

AdvanceCor sammelt 3,9 Millionen Euro ein

AdvanceCor hat eine Finanzierungsrunde mit der MIG AG, Occident, First Capital Partner, Bayern Kapital und der KfW Bank in Höhe von zunächst…

Kewazo

Investment

 

Kewazo sammelt 2,5 Millionen Euro ein

Nach einer erfolgreichen Seed-Finanzierung kann Kewazo nun erneut 2,5 Millionen Euro einsammeln und damit das gesamte Finanzierungsvolumen auf 3,6 Millionen Euro anheben.…

Klarx sammelt 12,5 Millionen Euro ein

Investment

 

Klarx sammelt 12,5 Millionen Euro ein

Das Münchner Startup Klarx sammelt 12,5 Millionen Euro ein. Die Online-Mietplattform für Baumaschinen will damit weiter wachsen und expandieren. Investoren sind B&C…

wealthpilot Risikokapital preomics VRdirect

News

 

Preomics sammelt 3,3 Millionen Euro ein

Mit einem Investment von über drei Millionen Euro schließt Preomics seine Serie-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab. Als Investoren konnte das BioM-Startup — neben einigen Business…