Full house bei einer Ausgabe der Leading Entrepreneurs vor Corona © LMU EC
© LMU EC

Das LMU Entrepreneurship Center verabschiedet sich

Noch ein Batch, dann ist Schluss: Das LMU Entrepreneurship Center stellt gegen Ende des Jahres seinen Betrieb ein. Die Nachfolge ist bereits geklärt.

Das LMU Entrepreneurship Center (LMU EC) stellt gegen Ende des Jahres seinen Betrieb ein. Nachfolgen wird das LMU Innovation & Entrepreneurship Center (LMU IEC), das Aktivitäten an der LMU in Forschung, Lehre und in der Förderung von unternehmerischen und innovativen Initiativen plant.

350 Startups und 15 Milliarden Euro Marktkapitalisierung

Seit 15 Jahren unterstützt das LMU EC GründerInnen bei ihren ersten Schritten ins Unternehmertum. In diesem Zeitraum konnten so 350 Startups durch Coaching und individuelles Mentoring begleitet und gefördert werden. Laut dem LMU EC schufen diese Startups zusammen über 20.000 Arbeitsplätze und erreichten eine Marktkapitalisierung von 15 Milliarden Euro. Zu den Startup-Alumni gehören unter anderem so etablierte Unternehmen wie Flixbus, Foodora und Trade Republic.

Jetzt geht es in eine letzte Runde des Accelerator-Programms, im Rahmen dessen bis Ende September noch einmal 24 Startups begleitet werden. Im aktuellen Batch sind unter anderem Containergrid vertreten, das auch beim Cashwalk überzeugen konnten und Cometum, das sich vorgenommen hat, zur führende voll-digitale Privatbank für vermögende Millennials zu werden. Das vollständige Batch könnt Ihr hier einsehen.

Regelmäßig volles Haus bei Leading Entrepreneurs

Dass das LMU EC den Entrepreneurship-Geist seit seiner Gründung 2006 an der LMU verbreiten konnte, zeigten nicht zuletzt die immer sehr gut besuchten Leading-Entrepreneurs-Veranstaltungen, bei der sich Startups aus dem Accelerator-Programm den Studierenden vorstellen konnten. Hier traten auch regelmäßig bekannte Größen aus der Startups-Szene mit inspirierenden Keynotes auf. Und auch Andy Goldstein, Co-Founder und Gechäftsführer des LMU EC, wusste in seinen Eröffnungsreden, junge Menschen zu motivieren. In seiner Rede im April 2016 meinte er beispielsweise:

„Ein Entrepreneur zu sein bedeutet, etwas zum Leben zu erwecken, unabhängig von den Umständen“

Der LMU EC macht nun Platz für einen neuen Akteur, dem LMU IEC, das unter der Leitung von Prof. Dr. Jelena Spanjol, Prof. Dr. Martin Högl und Prof. Dr. Albrecht Schmidt und unter der operativen Führung von Dr. Julia Wimmer und Dr. Susanne Ritter von Marx stehen wird. Mit einem Impact Readiness Programm, den Munich Global Impact Sprint, unterschiedlichen Projekte rund um Innovation und Entrepreneurship sowie Events zur Vernetzung von Forschenden,
GründerInnen und Studierenden geht die neue Institution an den Start.