© Le Prix Franco-Allemands

Jetzt für den Deutsch-Französischen Startup Preis bewerben

Du bist mit Deinem Startup in Frankreich aktiv? Dann wollen der französische und deutsche Wirtschaftsminister Dich dafür beim Deutsch-Französischen Startup Preis in Paris auszeichnen. Bewirb Dich noch bis zum 29. Oktober für die Auszeichnung.

„Die Deutsch-Französischen Preise“ („Le Prix Franco-Allemands“) sind eine Veranstaltung der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer und stehen unter der Schirmherrschaft des deutschen und französischen Wirtschaftsministers. Sie werden als Startup-Preis, Wirtschaftspreis und Preis für Kultur- und Kreativwirtschaft vergeben. Für den Startup-Preis 2022 können sich Jungunternehmen noch bis 29. Oktober online bewerben.

Voraussetzungen

Um sich für den Preis bewerben zu können, müssen die Startups aus Deutschland kommen und auch in Frankreich aktiv sein, bzw. aus Frankreich kommen und in Deutschland aktiv sein. Außerdem müssen sie:

  • sich mindestens in der Series-A befinden, also ihre Seed-Investments bereits abgeschlossen haben;
  • über ein Business-Modell verfügen;
  • über ein vermarktetes Produkt/Service verfügen;
  • in der Lage sein, sich bei Industrie-Unternehmen als Partner zu positionieren.

Die TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit, ihre deutsch-französische „Best-Practice-Initiative“ am Abend der Preisverleihung vor Vertretern der deutschen und französischen Wirtschaft, Politik und Kultur zu präsentieren. Zudem verspricht die AHK Frankreich eine Präsenz in ihren Kommunikationskanälen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb findest Du hier.

Du bist mit Deinem Startup noch gar nicht in Frankreich aktiv? Dann findest Du in diesem Artikel unserer Reihe „Going Global“ wichtige Tipps zum Marktstart.