Die Sizekick-Gründer David Oldeen und Jacob Lydon (v.l.)
Foto: Sizekick

Sizekick erhält 1,3 Millionen Euro

Sizekick ermöglicht es KundInnen von Onlineshops, Kleidung in ihrer passenden Größe zu finden. Das Münchner Startup gewinnt das Textilprüfungsinstitut Hohenstein als Investor und verlässt mit der Finanzierungsrunde über 1,3 Millionen Euro den "Stealth Mode", tritt also erstmals öffentlich in Erscheinung.

Sizekick wurde im vergangenen Sommer von Jake Lydon und David Oldeen gegründet. Beide waren zuvor bei Presize in Führungspositionen verantwortlich für die Bereiche Deep Learning und Vertrieb. Presize hat ein ähnliches Produkt entwickelt und wurde im Frühjahr vom Facebook-Mutterkonzern Meta übernommen. Ähnlich wie Presize will Sizekick es KundInnen von Kleidungs-Onlineshops ermöglichen, mit dem Smartphone genau die passende Größe zu finden. Dies würde das Einkaufserlebnis verbessern und unnötige Retouren sowie die damit verbundenen CO2-Emissionen vermeiden. Der Produkt-Launch ist für 2023 geplant.

Sizekick: „Heben Sizing im E-Commerce auf ein neues Level“

Sizekick-CEO David Oldeen sagt:

“Das Feedback aus dem Markt und die Gespräche mit zukünftigen Partnern aus der Fashion- und Sportbranche sprechen eine eindeutige Sprache. Es wird ein echter Problemlöser beim Thema Sizing gesucht, der bei der Größenempfehlung die unterschiedlichen Körperformen der UserInnen, aber auch die Unterschiede der einzelnen Styles und Brands berücksichtigt. Genau das können wir bei Sizekick bieten und heben Sizing im E-Commerce damit auf ein neues Level.”

Jake Lydon, CTO bei Sizekick, sagt:

“Die strategische Partnerschaft mit Hohenstein ermöglicht es uns, als neue KI-Lösung gleich zum Start den hohen Ansprüchen des Marktes gerecht zu werden und die Rolle als Technologieführer einzunehmen. Unsere künstliche Intelligenz lernt bereits heute dank Hohenstein mit der weltweit größten und hochwertigsten Datenbank von 3D-Körperscans. Das ist ein extrem großer Vorteil für unsere KI.”

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Farminsect

News

 

Farminsect erhält 7,5 Millionen Euro von der EU

Die Europäische Kommission hat 75 Startups aus dem EIC Accelerator für eine Förderung ausgewählt, der Fördertopf enthält insgesamt 396,7 Millionen Euro. Auch…

Blickfeld führt Für-Gründer-Ranking an

News

 

Blickfeld erhält 15 Millionen Euro von der EIB

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt Blickfeld, einem Hersteller von Hard- und Software für smarte LiDAR-Lösungen, 15 Millionen Euro zur Verfügung. Die Finanzierung…

Sendcloud

News

 

Sendcloud erhält 150 Millionen Euro

Mit seiner Series-C-Finanzierungsrunde konnte das Münchner Startup Sendcloud insgesamt 150 Millionen Euro (177 Millionen Dollar) einsammeln. Die Finanzierungsrunde wurde unter Federführung des…

Avi Medical

News

 

Avi Medical erhält 28,5 Millionen Euro

Der Praxisverbund von Avi Medical will einen neuen, modernen Behandlungsstil bieten: patientenfreundlich, technologieunterstützt und mit besonderer menschlicher Note. Mit diesem Ansatz betreibt…

Irubis

News

 

Irubis erhält 1,3 Millionen Euro aus EU-Projekt

Das Münchner Biotech-Startup Irubis erhält im Rahmen des EU-Förderprogramms Horizon 2020 1,3 Millionen Euro. Das Einzelprojekt des European Innovation Council (EIC) hat…

Kumovis GründerInnen

News

 

Kumovis erhält 3,6 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Medtech-Startup Kumovis hat seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und 3,6 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Investoren zählen neben dem High-Tech Gründerfonds…

Yfood

News

 

Yfood erhält 15 Millionen Euro in Series B

Das Food-Tech-Startup Yfood sichert sich eine weitere Millionenfinanzierung: Mit ihrer Series-B-Finanzierungsrunde sammeln die Münchner insgesamt 15 Millionen Euro ein. Lead Investor ist…

Immunic

News

 

Immunic erhält 17,5 Millionen Euro Finanzierung

Die Immunic AG, eine junge, nicht börsennotierte Biotech-Firma in Planegg-Martinsried bei München, hat den erfolgreichen Abschluss ihrer ersten Finanzierungsrunde (Serie A) mit…