Die GewinnerInnen des Digitalen Gesundheitspreises 2023
© Novartis Deutschland

Digitaler Gesundheitspreis 2024: Jetzt bewerben

GründerInnen aus der Healthtech-Szene können sich ab sofort wieder für den Digitalen Gesundheitspreis (DGP) von Novartis bewerben. Ideen für die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens können noch bis zum 29. Februar eingereicht werden.

Der Digitale Gesundheitspreis wird seit 2018 von dem Pharmaunternehmen Novartis vergeben. Seither haben über 400 Firmen und Projekte ihre Ideen für eine bessere medizinische Versorgung eingereicht. In diesem Jahr stehen drei Themen im Fokus:

Bei der Sekundärprävention geht es darum, Krankheitsrückfälle frühzeitig zu erkennen und möglichst zu verhindern, um PatientInnen Leid zu ersparen und Kosten im Gesundheitswesen zu senken. Telemedizinische Anwendungen und digitale Tools ergänzen dabei regelmäßige Screening-Programme, die individuelle Überwachung der PatientInnen sowie gezielte Interventionen. So sollen etwa geschlechtsspezifische Risikofaktoren identifiziert und das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamt oder gestoppt werden.

Digitale Therapiewege: Mit innovativen Technologien und mobilen Anwendungen können Therapien flexibel, personalisiert und standortunabhängig angeboten werden. Als Selbsthilfe-Tools, telemedizinische und virtuelle Behandlungsangebote tragen digitale Therapiewege dazu bei, dass Behandlungen effizienter und die ÄrztIn-PatientInnen-Interaktion unkomplizierter werden und der Erfolg einer Therapie besser zu kontrollieren ist. Sie bieten damit eine breitere Palette von Behandlungsoptionen und sind ein wichtiger Baustein für eine optimierte PatientInnenversorgung.

Unter dem Titel Fortschritt Durch Daten fasst der Digitale Gesundheitspreis die Sammlung, Analyse und Interpretation von Gesundheitsdaten zusammen, ob in der Forschung, einer optimierten Regelversorgung oder zur Senkung von Kosten. Denn ihre zielgerichtete Nutzung kann Leben retten. Damit geht jedoch auch eine hohe Verantwortung im Hinblick auf die Datensicherheit einher. Ist diese sichergestellt, ist Big Data der Motor für Effizienz, Genauigkeit und schlussendlich eine verbesserte PatientInnenerfahrung im digitalen Gesundheitswesen.

Daneben lobt Novartis auch in diesem Jahr wieder einen Sonderpreis aus. Unter der Schirmherrschaft der Barmer prämiert der Sonderpreis unter dem Motto „Zugang für Alle und Überall“ digitale Anwendungen und telemedizinische Lösungen.

Digitaler Gesundheitspreis mit 60.000 Euro Preisgeld

Aus allen eingereichten Bewerbungen wählt ein zehnköpfiges ExpertInnen-Gremium zunächst fünf Projekte für die Shortlist aus. Die Auszeichnung der GewinnerInnen erfolgt am Tag der Preisverleihung am 6. Juni 2024 in Berlin. Der Digitale Gesundheitspreis ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Davon erhält der Erstplatzierte 25.000 Euro und der Zweitplatzierte 15.000 Euro. Weitere 10.000 Euro gehen jeweils an das drittplatzierte Projekt (Publikumspreis) und die GewinnerInnen des Sonderpreises. Bewerbungsschluss ist der 29. Februar.

Münchner Healthtech-Startups sind keine Unbekannten beim Digitalen Gesundheitspreis. So gewann etwa Neolexon 2020 den Wettbewerb und 2023 belegte Curevision den 2. Platz.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2020 über das Münchner Startup Ökosystem. Dabei haben es dem studierten Politikwissenschaftler vor allem Deeptech-Themen angetan.

Ähnliche Artikel

Female Founders Awards

Wettbewerb

 

Female Founders Award 2024: Bewerbungen jetzt möglich

Der Female Founders Award der American Chamber of Commerce in Germany (AmCham Germany) geht in die nächste Runde. Bewerbungsschluss ist der 14.…

KI Innovation Award

Wettbewerb

 

KI Innovation Award: Jetzt bewerben

Der KI Innovation Award, präsentiert vom KI Bundesverband und dem F.A.Z.-Institut, will wegweisende Leistungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz auszeichnen. Gesucht werden…

Startup-Champs

Wettbewerb

 

Startup-Champs goes Digital Health: Jetzt bewerben!

Der Pitch-Wettbewerb ‚Startup-Champs goes Digital Health‘ sucht die besten Innovationen aus den deutschen Startup-Hochburgen München, Berlin, Hamburg und Köln. Munich Startup ist…

AI-Cup

Wettbewerb

 

Jetzt für AI-Cup bewerben

Ihr beschäftigt Euch mit künstlicher Intelligenz und wollt in diesem Bereich auch gründen? Dann bewerbt Euch für den AI-Cup und sichert Euch…

Bayfid

Wettbewerb

 

Jetzt für das BayFiD-Programm bewerben

„BayFiD – Bayerns Frauen in Digitalberufen“, das Talentprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales, geht in die 3. Runde und sucht 50 junge…

PITCCH Wettbewerb

Wettbewerb

 

EU Projekt PITCCH: Jetzt bewerben

Sichert Euch jetzt beim EU Projekt PITCCH eine Finanzspritze von 25.000 Euro.

Cashwalk 2017

Wettbewerb

 

Jetzt für Cashwalk 2020 bewerben

1 Event, 100 Investoren und 3 Minuten Zeit, um mit Eurer Geschäftsidee zu überzeugen — der Cashwalk geht in eine neue Runde.…

PULS Hackdays: Jetzt bewerben!

News

 

PULS Hackdays: Jetzt bewerben!

Was ist das für 1 Hack vong Geschmack her? Gute Frage, dachten wir uns auch. Weiterhelfen konnten uns die Organisatoren der PULS…