mFUND Förderprogramm für Mobilitätsideen gestartet

mFUND Förderprogramm für Mobilitätsideen gestartet

Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) stellt mit mFUND bis 2020 rund 100 Millionen Euro für die Entwicklung digitaler Geschäftsideen, die auf Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten basieren, bereit. Dazu zählen unter anderem neue Navigationsdienste, intelligente Reiseplaner oder hochpräzise Wetter-Apps.

Mit dem neuen Forschungsförderprogramm will das BMVI in die digitale Mobilität, eines der größten Innovationsfelder der Digitalisierung, investieren. Ziel des Programms ist die Öffnung des „Datenschatzes“ des BMVI im Sinne von Open Data für alle interessierten Akteure. Bei den Daten handelt es sich vor allem um Geo- und anderweitige Fachdaten aus dem Aufgabenbereich des BMVI.

mFund soll digitalen Gründergeist wecken

Allen Interessierten soll nun ermöglicht werden, mit den Daten neue Nutzungs- und Vernetzungsmöglichkeiten – über die bisherige Nutzung in der Verwaltung hinaus – zu entwickeln und den Datenbedarf der Zukunft zu identifizieren.

Das BMVI möchte so einen neuen, digitalen Gründergeist wecken und mit mFUND einen Beitrag zur Förderung einer neuen Datenkultur, die Open Data als Chance begreift, leisten.

Bewirb Dich jetzt mit Deinem Startup!

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.