Gewinner des 5 Euro StartUp Wettbewerbs: Soundsetter
© 5 Euro StartUp

Gewinner des 5 Euro StartUp Wettbewerbs: Soundsetter

Ein Kopfhörer für unterwegs in edler Holzoptik, der sich mit einem Handgriff in ein Boxensystem umbauen lässt. Die Idee rockt. Und so haben die vier „Soundsetter“ aus München damit beim 5 Euro StartUp 2015 den mit 1.000 Euro dotierten ersten Preis abgeräumt.

Der zweite Platz ging an das Team „Gib ab und seine Idee, Überschüsse wie Mobiltelefone oder Computer systematisch an Bedürftige umzuverteilen. Den dritten Platz teilten sich das Team „sportln mit einer App zum Auffinden von Sporttreffs und Trainingspartnern in der Nähe sowie „upstories“, eine Plattform für Einzelhändler und Entrepreneure zur Verringerung von Leerstandszeiten.

Geschäftsideen mit geringem Risiko testen

Neun Studierenden-Teams waren zum Finale mit ihren Geschäftsideen im Rennen. Das Prinzip des Wettbewerbs: Eigene Ideen verwirklichen – mit Unterstützung von Start-Up-Coaches und mit geringem Risiko. Das „5 Euro StartUp“ ermöglicht es Studierenden aller Münchener Hochschulen, mit fünf Euro Startkapital in kürzester Zeit ein eigenes Unternehmen zu gründen und am Markt zu testen. Nach dem Wettbewerb wird für diejenigen, die ihre Geschäftsidee weiterverfolgen möchten, individuelle Beratung angeboten.

5 Euro StartUp ist gekoppelt an das Qualifizierungsprogramm „InnovationsGeist“ für LMU-Studierende, das in einer Seminarreihe und in Camps Fachkenntnisse und Soft Skills für das Berufsleben vermittelt. Weiterbildung, Coaching und Beratung werden miteinander verbunden. Veranstaltet wird das „5 Euro StartUp“ von der LMU München, der Hochschule München und HOCHSPRUNG, dem HochschulProgramm für UnternehmensGründungen.

Das nächste „5 Euro StartUp“ wird im Sommersemester 2016 stattfinden.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.