Foto: NDGIT GmbH

Open-Banking-Plattform NDGIT bekommt 4 Millionen Euro

Die Open-Banking-Plattform NDGIT hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Insgesamt flossen 4 Millionen Euro an das Münchner Startup.

NDGIT bietet Banken und Versicherungen eine Plattform, die das Anbinden von neuen Geschäftsmodellen und die Öffnung von Daten ermöglicht. Unternehmen mit digitalem Geschäftsmodell können mithilfe der Plattform eigene Bankprozesse etablieren und Banksysteme anbinden. Zu den Kunden des Startups zählen unter anderem die Schweizer Hypothekarbank Lenzburg, die Bank für Sozialwirtschaft und Mobile.de.

Capnamic Ventures aus Deutschland und PROfounders aus Großbritannien investieren nun 4 Millionen Euro in das Softwareunternehmen. Auch die bestehenden Investoren Dieter von Holtzbrinck Ventures und einige Business Angels beteiligen sich an der Finanzierungsrunde. Mit dem Geld wollen die Münchner ihr Wachstum weiter forcieren, neue Mitarbeiter einstellen und ihr Produkt weiterentwickeln. Jörg Binnenbrücker, Partner bei Capnamic, kommentiert:

„NDGIT definiert die Schnittstelle von Banken und digitalen Partnern und ermöglicht so eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle für Fintechs, Banken und Versicherungen. NDGIT überzeugte uns durch das schnelle Wachstum sowie das Marktpotential für APIs und neue Technologien bei Banken und Versicherungen.“

NDGIT will „Wachstumskurs beschleunigen“

Das Unternehmen kündigt an, mit dem frischen Kapital sein Team auf 50 Mitarbeiter zu erweitern. Gründer und CEO Oliver Dlugosch sagt:

„Mit Capnamic haben wir einen führenden Investor mit Erfahrung in Fin- und Insurtech gewinnen können. Vor dem Hintergrund der einheitlichen PSD2-Regulierung und internationaler Open-Banking-Entwicklungen ist zudem das Engagement von PROfounders Capital ein Beleg für die europäische Marktrelevanz von NDGIT. Wir wollen mit unseren Partnern unseren Wachstumskurs beschleunigen und NDGIT weiter zur marktführenden Open-Banking-Plattform in Europa entwickeln!“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

ParkHere

2,4 Millionen Euro für ParkHere

ParkHere freut sich über frisches Kapital. Das Münchner Startup schließt seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab. Insgesamt konnte das Team rund um CEO Felix…

News

 
Libify

Investment: Notrufanbieter Libify bekommt 6 Millionen Euro

Der Notrufanbieter Libify entwickelt ein Notruf- und Ortungssystem. Die Serie-B-Finanzierungsrunde wird angeführt vom Münchner Risikokapitalgeber Yabeo. Das Startup möchte das frische Kapital…

News

 
Talentry

HR-Plattform Talentry bekommt 6 Millionen Euro

Das Münchner HR-Startup Talentry hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde im Gesamtwert von 6 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren gehören die Celonis-Gründer. Das europäische…

News

 
Celonis

Celonis bekommt 50 Millionen Euro und wird zum Milliarden-Startup

München ist um ein Einhorn reicher: Celonis bekommt von seinen Investoren weitere 50 Millionen US-Dollar und erreicht damit eine Unternehmensbewertung von einer…

News

 
B2X

Sechs Millionen Euro für B2X

Das Münchner Unternehmen B2X sichert sich ein Investment in Höhe von 6,25 Millionen Euro. Der Customer-Care-Anbieter will seine Aktivitäten nun auf weitere…

News

 
CloudEO

CloudEO sammelt 2,4 Millionen Euro ein

Frisches Kapital für CloudEO: Das Münchner Geodaten-Startup kann insgesamt 2,4 Millionen Euro  von mehreren Investoren einsammeln. Das Investment soll laut Gründerszene  vor…

News

 
Gründershow Dreh

Maschmeyer bekommt eigene Gründershow – Open Call am 9. August!

Carsten Maschmeyer wird  künftig für Sat.1 eine eigene Gründershow bestreiten.  Unter  dem (Arbeits-)Titel „Das ist deine Chance“ sollen Gründer sich ab Frühjahr…

News

 
Aftersales-Markt

DvH Ventures investiert in NDGIT

Gemeinsam mit weiteren strategischen Partnern investiert Dieter von Holtzbrinck Ventures einen siebenstelligen Betrag in das Münchner Technologieunternehmen NDGIT. Der gemeinsam mit der…

News

 

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Open-Banking-Plattform NDGIT bekommt 4 Millionen Euro - Munich Startup