#CoronaUpdate mit Capmo: „Die Team-Stimmung ist trotz Corona supergut“

Wie beeinflusst die Corona-Krise den Alltag in der Startup-Szene? In unserer Video-Reihe #CoronaUpdate schildern Münchner Startups ihre aktuelle Lage im Zeichen des Virus. Diesmal berichtet Florian Biller, CEO und Co-Founder von Capmo, wie sich sein Bau-Startup auf die Krise eingestellt hat.

Capmo arbeitet daran, die Baubranche zu digitalisieren. Nach der Jagd- und Fischerei-Brache ist dies nach Angaben des Startups das am zweitschwächsten digitalisierte Umfeld in Europa. Die Münchner haben eine SaaS-Lösung entwickelt, mit der sich sämtliche Vorgänge in Bauprojekten managen lassen.

Obwohl die Baubranche bisher weniger stark von der Corona-Krise betroffen ist als andere Bereiche, stellt die Pandemie natürlich auch Baufirmen vor große Herausforderungen.

Hier berichtet Florian Biller, CEO und Co-Founder von Capmo, wie es seinem Startup in der Corona-Krise bisher ergeht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden