Das Team von Biorena
Foto: Biorena

Biorena startet mit Unterstützung von Picus Capital

In der Lebensmittelbranche boomen besonders zwei Bereiche: Lieferdienste und Bio-Produkte. Das Münchner Startup Biorena verbindet beides und startet einen Lieferdienst, der sich auf biologische, regionale und nachhaltige Lebensmittel konzentriert. Unterstützt wird er dabei vom Wagniskapitalgeber Picus Capital.

“Wir wenden uns mit unserem Angebot an verschiedenste Kundengruppen: Young Professionals, die unter beruflichem Zeitdruck stehen und auf eine gesunde Ernährung nicht verzichten wollen, aber auch Familien oder ältere Menschen, die einen unkomplizierten Zugang zu hochwertigen Bio-Produkten aus dem Umland erhalten möchten“,

erklärt Clemens Rengier, der Gründer von Biorena.

Sein Startup bietet Münchner VerbraucherInnen eine Auswahl an Frischeprodukten aus der Region, aber auch das Sortiment innovativer Bio-Startups und Feinkostartikel. Außerdem gibt es ausgewählte Bio-Lebensmittel, die in Deutschland nicht angebaut werden können, wie zum Beispiel Zitronen oder Kaffee. Das soll es den KundInnen erlauben, den gesamten Wocheneinkauf bei Biorena erledigen zu können. Die regionalen ErzeugerInnen will das Startup dabei sorgfältig auswählen und fair bezahlen, wie Rengier ausführt:

„Es ist uns wichtig, dass wir unsere Erzeuger persönlich kennen. Durch ein optimal abgestimmtes Partnerschaftsnetz können wir auch Produktionsschwankungen kleinerer Erzeuger ausgleichen und somit unseren regionalen Partnern sichere Absatzmöglichkeiten bieten.”

Biorena überzeugt Picus Capital

Liefern will Biorena künftig Montag bis Samstag in einem frei wählbaren 1-Stunden-Zeitfenster zwischen 8 und 21 Uhr oder direkt am selben Tag ab 3 Stunden nach der Bestellung. Von anderen Lieferdiensten unterschiedet sich Biorena zudem durch die Nutzung von E-Transportern anstatt Fahrrädern. In der Zukunft will das Startup sein Geschäft auch auf andere Städte und Regionen ausweiten.

Mit diesem Konzept hat Biorena den Investor Picus Capital überzeugt. Oliver Heinrich, Partner bei Picus Capital, erklärt:

„Lebensmittellieferdienste haben unsere Art einzukaufen bereits heute enorm verändert und nachhaltige Lösungen werden gebraucht. Wir wissen, dass wir mit Clemens und Biorena ein Team unterstützen, das auf Nachhaltigkeit, Qualität und Gesundheit setzt.“

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Scalable Capital

News

 

Scalable Capital startet Neo-Broker in Frankreich und Spanien

Scalable Capital ist seit dieser Woche mit seinem Neo-Broker auch in Frankreich und Spanien aktiv. In wenigen Wochen sollen Italien und Österreich…

Gap Year

Wettbewerb

 

Picus Capital startet Gap-Year-Programm mit Startups

Das internationale VC-Unternehmen Picus Capital startet ein Gap-Year-Programm für StudentInnen aller Fachrichtungen. Die TeilnehmerInnen bekommen dadurch die Gelegenheit, die Startup-Welt aus mehreren…

Robin Godenrath, Picus Capital

News

 

Picus Capital verknüpft Startups mit Top-ExpertInnen aus Europa und den USA

Seit 2015 unterstützt Picus Capital GründerInnen beim Aufbau ihrer Startups. Dabei gibt der VC nicht nur Geld, sondern hilft auch mit Know-how…

Robin Godenrath, Picus Capital

News

 

Picus Capital: “GründerInnen müssen ein Magnet für Talent sein”

Der Münchner VC Picus Capital hat in mehr als 80 Startups in über 15 Ländern investiert, darunter auch zahlreiche Münchner Unternehmen. Dabei…

Scalable Capital verwaltet zwei Milliarden Euro Raiffeisen Bankengruppe Neo-Broker

News

 

Neo-Broker: Scalable Capital startet Broker-Flatrate

Das Fintech Scalable Capital kannte man bisher vor allem als Robo-Advisor, die das Geld ihrer Kunden automatisiert in ETFs anlegen. Nun haben…

BayWa r.e.

News

 

BayWa-Tochter startet Venture-Capital-Gesellschaft

BayWa r.e.hat eine eigene Risikokapitalgesellschaft ins Leben gerufen. Die Tochter des Münchner Landwirtschafts- und Energiekonzerns plant Early-Stage-Investments von bis zu fünf Millionen…

Scalable Capital Upstart 25

News

 

Scalable Capital startet in Österreich

Seit Februar dieses Jahres ist der digitale Vermögensverwalter Scalable Capital aus München auf dem deutschen Markt aktiv. Nach weniger als einem halben…

BayBG Beteiligungsgesellschaft

Good to know

 

Der Weg zu Venture Capital von der BayBG

Tipps für den Weg zu Venture Capital von der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft mbH (BayBG) gibt Dr. Marcus Gulder, Leiter Venture Capital bei der …