„Let’s move Business“ – Eindrücke von der MCBW Creative Demo Night

„Let’s move Business“ – Eindrücke von der MCBW Creative Demo Night

Bereits zum dritten Mal fand gestern Abend im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) die Creative Demo Night statt. In dieser von bayern design kuratierten Produkt- und Konzeptshow präsentierten rund 40 Startups, professionelle Agenturen sowie Nachwuchsdesigner ihre Innovationen. Und gaben damit einen kleinen, aber feinen Überblick über aktuelle Trends und Themen der kreativen Nachwuchs- und Startup-Szene. Soviel steht fest: Es bewegt sich einiges, ganz nach dem Motto des Abends: Let’s move Business!

Die MCBW liegt gerade in der Münchner Luft. Noch bis zum 12. März finden unterschiedlichste Veranstaltungen, Ausstellungen und Workshops rund um das Thema  „Design Connects – The Smart Revolution“ statt.  Wichtigste Frage dabei: Wie lässt sich die digitale Revolution durch Gestaltung so beeinflussen, dass alle Menschen mitgenommen werden und niemand auf der Strecke bleibt?

Designer entwerfen Zukunftsbilder

Spannende Frage, auf die auch bei der Eröffnung der Creative Demo Night durch Dr. Klaus-Peter Potthast, zuständig für Digitalisierung und Medien im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, und Dr. Silke Claus, Geschäftsführerin der bayern design GmbH, eingegangen wird. Claus ist sich sicher, dass Designer ganz praktische Zukunftsbilder entwerfen können. Nicht zuletzt, weil sie —  im Gegensatz zu anderen Kreativschaffenden — in der Regel einen alltagspraktischen Ansatz verfolgen, Design also stets zweckgebunden ist. Die digitale — oder smarte — Revolution sieht sie also Chance, um unterschiedliche Menschen und Disziplinen zusammenzubringen.

MCBW Leaf republic

Reger Ansturm bei leaf republic…

Wie dies ganz konkret aussehen kann, zeigt sich im Anschluss im hinteren Bereich der Muffathalle: Hier präsentieren mehrere Startups, Agenturen und Nachwuchsdesigner ihre Produkte und Ideen. Mit dabei viele bekannte Gesichter wie Mr. Beam, ProGlove, leaf republic, der Ohne Laden oder BAM Original.

Alltägliches neu denken

Das Thema Nachhaltigkeit scheint auch im Produktdesign eine immer größere Rolle zu spielen, wie leaf republic, der Ohne Laden oder auch Tio Care zeigen. Letztere haben sich um ein Produkt Gedanken gemacht, das wir alle — im Idealfall — mindestens zweimal am Tag in der Hand halten: Die Zahnbürste. Das Münchner Startup hat eine umweltschonendere und clevere neue Version der Zahnbürste entwickelt. Die USPs dieser Zahnbürste: Sie besteht aus Biokunststoff, der Kopf ist austauschbar und das Packaging ist multifunktional. Auf Kickstarter konnten die beiden Produktionsdesigner und Gründer von Tio Care mit ihrer Idee bereits über 40.000 Euro einsammeln.

Wie vielschichtig Design sein kann und dass es sich dabei nicht immer um ein Hardware-Produkt handeln muss, zeigte das ebenfalls ausstellende Startup HIGGS, das mit seinem SaaS-Produkt den Live-Streaming-Markt revolutionieren möchten – besseres Design also für Facebook Live & Co. Einen Überblick über alle teilnehmenden Startups gibt es hier.

Fazit: Die Creative Demo Night konnte einmal mehr zeigen, dass die digitale Revolution kein Schreckensszenario sein muss, sondern unglaublich viele Möglichkeiten bietet, in neue Richtungen zu denken: Let’s move Business also!

Videomitschnitt von SLASHY.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).