StartUp Talk München: ugly fruits vs. Verschwendung von Lebensmitteln
© ugly fruits

StartUp Talk München: ugly fruits vs. Verschwendung von Lebensmitteln

Ein Beitrag von Strascheg Center for Entrepeneurship

StartUp Talk München mit ugly fruits

Wirft man einen Blick auf die Gemüseregale der Supermärkte, stößt man immer auf gleiches Bild: Absolut makelloses und optisch identisches Obst und Gemüse. Ein Apfel gleicht exakt dem anderen, Gurken und Karotten sind schnurgerade und wehe die Kartoffel ist auch nur ein paar Millimeter zu klein oder zu groß. So will es die EU und so will es der Handel.

Das Startup ugly fruits ist jedoch davon überzeugt, dass der Konsument mit dieser Monotonie im Gemüseregal und der daraus resultierenden exorbitanten Lebensmittelverschwendung nicht einverstanden ist. Ugly fruits ist die Alternative. Das Startup vertreibt qualitativ hochwertiges, ‘krummes’ Obst und Gemüse, das aktuell noch tonnenweise auf dem Feld liegen bleibt.

Im „StartUp Talk München“ stellen Startups ihre innovativen Ideen vor. Die Startups wurden von der SCE Gründungsförderung an der Hochschule München unterstützt.

Ganzen Artikel auf ‚Strascheg Center for Entrepeneurship‘ lesen

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close