© ProGlove

ProGlove wird mit dem Deutsch-Türkischen Innovationspreis ausgezeichnet

Der Deutsch-Türkische Innovationspreis zeichnet erstmals Projekte Deutsch-Türkischer Zusammenarbeit aus. Neben Evreka erhält auch das Münchner Startup ProGlove eine Auszeichnung.

Am 16. März 2017 ging der zweite Deutsch-Türkische Innovationsgipfel in Istanbul zu Ende. Das zweitägige Event brachte einmal mehr Entscheider und führende Experten aus technologieorientierten Produktionsfirmen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen beider Länder zusammen. In diesem Jahr lag der Fokus mit „Industrie 4.0“ auf der Digitalisierung der Produktion. Gefördert wurde der Gipfel vom deutschen Bundesministerium für Forschung und Bildung.

„Industrie 4.0 ist eine radikale Phase der Veränderung. Der Produktionssektor hat bereits damit angefangen, sich von künstlicher Intelligenz, Automatisierung und Robotik leiten zu lassen, und wir alle fragen uns, was der nächste Schritt sein wird“,

erklärte Hülya Gedik, Vorstandsvorsitzende der Gedik Holding in ihrer Eröffnungsrede die zentrale Frage des Gipfels für die türkische Industrie. Deutsche Experten wie z.B. Dr. Jan Bredau vom Esslinger Automatisierungsspezialisten Festo und Prof. Yves-Simon Gloy vom Institut der Textilwirtschaft der RWTH Aachen konnten in interaktiven Panel-Talks erste Antworten geben.

Sonderpreis für Startups

Im Rahmen des Gipfels wurden auch  Sonderpreise in der Kategorie „Startup“ vergeben. Die Auszeichnung „Startup Turkey“ ging an Evreka aus Ankara. Als „Startup Germany“  konnte ProGlove aus München überzeugen.

Die Gewinner des Deutsch-Türkischen Innovationspreises (© ProGlove)

Für die beiden Sonderpreise durften jeweils drei türkische und drei deutsche Startups auf ihr jeweilige Landestrophäe hoffen. Die Preisträger des Unternehmens Evreka aus der Türkei, konnten die Jury mit einer Innovation im Bereich Entsorgung und Stadtreinigung überzeugen. Sensoren in Müllcontainern messen den Füllstand und Reduzieren somit den Aufwand bei Kontrollfahrten. Zudem ermöglicht das Konzept langfristige Planungen.

ProGlove konnte unterdessen mit seinem intelligenten Handschuh den Preis nach Hause holen. Der Handschuh mit integriertem Scanner und Direktanzeige macht die Arbeit in Lager oder Produktion einfacher, schneller und sicherer.

Viel Mut vorhanden, Ideen umzusetzen

Vor dem Hintergrund der Innovationskraft der nominierten Unternehmen hatte es die Jury bei der Entscheidung für die Preisträger alles andere als einfach.

„Die Vielfalt und der Ideenreichtum, die unsere nominierten Startups mit ihren Innovationen zeigen, belegen, dass sowohl in Deutschland als auch in der Türkei viel Mut vorhanden ist, um Ideen umzusetzen und zu verwirklichen“,

so Prof. Dr. F. Lehmann von Mercedes-Benz, der als Juror an der Entscheidungsfindung beteiligt war.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen