Seed-Finanzierung für KEWAZO
Foto: KEWAZO - Simon Kratzer

Seed-Finanzierung für KEWAZO

Gute Nachrichten aus dem Hause KEWAZO: Die MIG Verwaltungs AG (MIG AG) als Kapitalverwaltungsgesellschaft der MIG Fonds erweitert ihr Beteiligungsportfolio um das Münchner Startup KEWAZO. Der MIG Fonds 14 und der Business Angel Alfred Bauer investieren insgesamt über 1 Million Euro.

KEWAZO arbeitet an der Einführung smarter Automatisierungstechniken in den Gerüstbau. Während der Gerüstbau bislang weitgehend personalisiert und ohne den Einsatz von Arbeitsmaschinen auskommt, hat das Team der KEWAZO rund um CEO Artem Kuchukov ein System aus Robotermodulen und Schienen entwickelt, das die Installationszeit und Effizienz deutlich verbessert.

Das KEWAZO-System transportiert automatisch Gerüstteile vom Boden zum Montageort. Während für den Aufbau eines Gerüstes am Bau herkömmlich zumindest drei Arbeitskräfte erforderlich sind, kann mit dem KEWAZO-System dieser Aufwand auf zwei Personen verringert werden. Die Flexibilität des KEWAZO-Systems in seiner Montage und Platzierung ist durch den in dieser Form einmaligen Batteriebetrieb gesichert.

Höhere Arbeitssicherheit, bessere Baukontrolle & mehr Transparenz

Neben Einsparungen beim Personal und der Verdoppelung der Effizienz beim Aufbau von Gerüsten können durch das KEWAZO-System weitere Potenziale genutzt werden: die Arbeitssicherheit wird verbessert und das KEWAZO-System speichert Daten, die den Baufortschritt erfassen und der Baukontrolle dienen. Zudem ist eine bessere Transparenz über vorhandene Gerüstteile gegeben, deren häufiger „Schwund“ einen Kostenfaktor darstellt. Die installierte Sensorik wird vielfältige Überwachungs-, Analyse- und Verbesserungsmöglichkeiten und damit die Digitalisierung des Baus ermöglichen. Prototyp und Patentanmeldungen für die KEWAZO-Technologie liegen vor.

Enormer Markt: Bauautomatisierung

Der Markt für KEWAZO ist erheblich. Mit dem adressierten Bereich der Bauautomatisierung wird alleine in Deutschland ein jährlicher Umsatz von zirka einer Milliarde Euro erzielt. Weltweit sind es über 23 Milliarden.

Michael Motschmann, General Partner und Vorstand der MIG AG, sagt zum Investment:

„Wir sind von der Geschäftsidee und der Technologie von KEWAZO überzeugt und steigen deshalb in einem sehr frühen Stadium in dieses Startup ein. Die Einführung moderner Robotik in einen traditionellen Sektor wie das Baugewerbe ist ein überaus spannender und vielversprechender Ansatz.“

Dr. Klaus Feix, Venture Partner der MIG AG und für die Beteiligung an KEWAZO verantwortlich, ergänzt:

„In der Bauautomatisierung ist KEWAZO ein echter Pionier, dem es gelingen kann, einen Bereich disruptiv zu verändern. Wir wollen bei diesem Vorhaben von Anfang an dabei sein und glauben, ein wirklich starkes Team zu unterstützen. Die MIG bringt neben der Finanzierung in besonderem Maße unternehmerisches Know-how ein, von dem die jungen Gründer sicherlich profitieren können.“

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close