Die Air Up-Gründer Lena Jüngst
Foto: Air Up

Air Up expandiert in die USA

Das Trinkflaschen-Startup Air Up ist nun auch in den Vereinigten Staaten erhältlich. Außerdem haben die MünchnerInnen ein Büro in Santa Monica eröffnet.

Schon länger trifft Air Up auf reges Interesse aus den USA: Bereits im Januar 2021 ist der amerikanische Getränke-Riese Pepsi bei den MünchnerInnen eingestiegen und hat im September 2021 dann nochmal frisches Kapital nachgelegt. Seit April dieses Jahres sind auch das Hollywood-Paar Mila Kunis und Ashton Kutcher am Trinkflaschen-Startup beteiligt. Außerdem hat sich auch der israelisch-amerikanische Unternehmer Guy Oseary Anteile an Air Up gesichert, wie das Unternehmen auf seiner Linkedin-Seite verkündet. Mit dem Einstieg in den US-Markt absolviert das Startup nun nach eigenen Angaben den größten Expansionsschritt in seiner Geschichte.

Air Up will Produktion nach Europa verlagern

Air Up beschäftigt bereits 35 MitarbeiterInnen in seinem US-Büro im südkalifornischen Santa Monica. Die weltweite Zentrale bleibt in München. Das Startup teilt außerdem mit, dass die Produktion der Trinkflaschen bis Ende des Jahres großteils von Asien nach Europa verlegt werden soll.

Das 2018 gegründete Startup baut Trinkflaschen, auf die von den MünchnerInnen selbst vertriebene Geruchskapseln aufgesteckt werden können. Die Flaschen werden mit Leitungswasser befüllt. Beim Trinken verleihen die Geruchskapseln dem Wasser Geschmack, obwohl man lediglich das reine Wasser zu sich nimmt.

Die MitgründerInnen Lena Jüngst und Tim Jäger schrieben ihre Bachelorarbeit zum Prototypen der Trinkflasche. Fabian Schlang, der sich ebenfalls im Rahmen seines Studiums mit dem Thema beschäftigt hat, beteiligte sich an der Gründung. Wenig später kamen dann noch Jannis Koppitz und Simon Nüesch als Mitgründer hinzu.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Itsmydata Gründer

News

 

Itsmydata expandiert nach Österreich

Itsmydata bietet seinen Service nun auch in Österreich an. Das Münchner Startup hat eine Plattform zur transparenten Verwaltung von persönlichen Userdaten entwickelt.

Everstox

News

 

Everstox expandiert in die USA

Everstox expandiert sein Fulfillment- und Shipping-Netzwerk in die Vereinigten Staaten und stellt seinen KundInnen dort acht Lager zur Verfügung.

Holidu

News

 

Holidu expandiert nach Griechenland

Der Münchner Ferienhaus-Vermittler Holidu und seine Tochtergesellschaft Bookiply starten in Griechenland. Das Unternehmen setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort.

Holo-Light

News

 

Holo-Light expandiert in die USA

Nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde im Dezember 2021 wagt das XR-Software Startup Holo-Light nun den Schritt in die USA und eröffnet einen neuen…

Flixmobility SE Flixbus Flix

News

 

Flixbus expandiert nach Brasilien

Ende dieses Jahres plant Flixbus in Brasilien an den Start zu gehen. Das Münchner Unternehmen will als erster internationaler Fernbusanbieter im Land…

FlixBus E-Busse Russland

News

 

Flixbus expandiert nach Russland

Nach dem Startschuss in den USA nimmt Flixbus nun auch Kurs auf Russland: Das Münchner Startup bestätigt laut Handelsblatt einen Bericht der…

Flixbus, Ostküste

News

 

Flixbus expandiert an die US-Ostküste

In Europa ist das Münchner Startup Flixbus schon Marktführer. Vor einem halben Jahr wagten die grünen Busse den Sprung über den Atlantik…

Das Gründerteam von Scalable Capital: Florian Prucker, Erik Podzuweit und Prof. Dr. Stefan Mittnik (v.l., Foto: Scalable Capital)

News

 

Scalable Capital expandiert in die Schweiz

Das Münchner Fintech-Unternehmen Scalable Capital wagt den Schritt in die Schweiz. Nach Deutschland, Österreich und Großbritannien ist dies der vierte Markt für…