Foto: Flixbus

Flixbus expandiert an die US-Ostküste

In Europa ist das Münchner Startup Flixbus schon Marktführer. Vor einem halben Jahr wagten die grünen Busse den Sprung über den Atlantik und rollen seitdem durch den Südwesten der USA. Ab dem kommenden Jahr tritt Flixbus auch an der Ostküste an.

Flixbus wächst auch auf dem amerikanischen Markt rasant. Der Nachrichtenagentur dpa gegenüber teilte das Unternehmen mit, es habe bereits eine Niederlassung in New York City eröffnet. Die Münchner wollen demnach New York als Drehkreuz für Busverbindungen an der amerikanischen Ostküste aufbauen.

Mit seiner Expansion stellt sich Flixbus dem amerikanischen Platzhirsch Greyhound entgegen. Dessen Busse haben zwar einen festen Platz in der Popkultur, aber ein miserables Image: Die Traditionsbusse gelten als veraltet und schmuddelig.

Vom europäischen Marktführer zum Angreifer in den USA

Im Mai dieses Jahres wagte Flixbus den  Marktstart in den USA. Zu Beginn beschränkte sich das Angebot auf Südkalifornien, acht Ziele im angrenzenden Arizona sowie Las Vegas und Henderson in Nevada. Mittlerweile wird auch  die nordkalifornische Bay Area rund um San Francisco von Flixbus bedient.  Mitgründer André Schwämmlein sagt der dpa:

„Flixbus hat sich im Westen der USA etabliert und sich für Amerikaner als eine willkommene Reisealternative erwiesen.“

Das 2013 gegründete Münchner Startup Flixbus hat eine steile Karriere zum europäischen Marktführer hingelegt: 2015 fusionierte das Unternehmen mit dem Berliner Konkurrenten MeinFernbus. Im Anschluss übernahm Flixbus das Europageschäft von  Megabus, den Anbieter Postbus und das Busnetz der österreichischen ÖBB. Unter der Marke Flixtrain  fahren zudem erste grüne Züge durch Deutschland.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Holidu

News

 

Holidu expandiert nach Griechenland

Der Münchner Ferienhaus-Vermittler Holidu und seine Tochtergesellschaft Bookiply starten in Griechenland. Das Unternehmen setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort.

air up gründerin Lena Jüngst

News

 

Air Up expandiert in die USA

Das Trinkflaschen-Startup Air Up ist nun auch in den Vereinigten Staaten erhältlich. Außerdem haben die MünchnerInnen ein Büro in Santa Monica eröffnet.

Holo-Light

News

 

Holo-Light expandiert in die USA

Nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde im Dezember 2021 wagt das XR-Software Startup Holo-Light nun den Schritt in die USA und eröffnet einen neuen…

Flixmobility SE Flixbus Flix

News

 

Flixbus expandiert nach Brasilien

Ende dieses Jahres plant Flixbus in Brasilien an den Start zu gehen. Das Münchner Unternehmen will als erster internationaler Fernbusanbieter im Land…

FlixBus E-Busse Russland

News

 

Flixbus expandiert nach Russland

Nach dem Startschuss in den USA nimmt Flixbus nun auch Kurs auf Russland: Das Münchner Startup bestätigt laut Handelsblatt einen Bericht der…

Flixbus, Ostküste

News

 

Flixbus startet in den USA

Flixbus macht ernst und nimmt erste Linien in den USA in Betrieb. Das Angebot beschränkt sich zunächst auf den Südwesten des Landes.…

Das Gründerteam von Scalable Capital: Florian Prucker, Erik Podzuweit und Prof. Dr. Stefan Mittnik (v.l., Foto: Scalable Capital)

News

 

Scalable Capital expandiert in die Schweiz

Das Münchner Fintech-Unternehmen Scalable Capital wagt den Schritt in die Schweiz. Nach Deutschland, Österreich und Großbritannien ist dies der vierte Markt für…

FlixBus

News

 

FlixBus greift auf dem US-Markt an

Europas führender Fernbusanbieter erwägt den Markteintritt in die USA. Nach 26 europäischen Ländern, will FlixBus mit seinem einzigartigen Geschäftsmodell bald ein Angebot…