„Personal Training für jeden Geldbeutel“ – 7 Fragen an… absome
© absome

„Personal Training für jeden Geldbeutel“ – 7 Fragen an… absome

Ein individuelles Workout und ein  Personal Trainer für weniger als 10 Euro pro Woche? absome möchte genau das bieten. Der Kontakt zum Personal Trainer findet über eine eigene App statt. Klingt spannend – wir haben den Gründern deshalb sieben Fragen gestellt und sieben Antworten erhalten.

1.    Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt Euch und Euer Produkt bitte kurz vor!

Beruflich und privat ein Team: Wir, Sabine (30) und Marc Keidler (31), haben unsere Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als diplomierte Personal Trainer und Fitness Professionals trainieren wir seit mehr als zehn Jahre mit Menschen und konnten so wertvolles Wissen sammeln, was für unsere Idee eine elementare Grundvoraussetzung war.

Sabine:

„Ich arbeitete als Club Manager in einem Fitnessstudio, wo ich für die Betreuung der Kunden sowie die Cluborganisation zuständig war. Als diplomierte Betriebswirtin (FH) bringe ich das nötige kaufmännische Wissen mit.“

Marc:

„Ich war mehrere Jahre Surftrainer. Ich gab Schulungen zu den Themen Verletzungsprävention, Technik- und Koordinationstraining. Außerdem war ich Vertriebsmitarbeiter und für den Auf- und Ausbau der Marktposition im Verkaufsgebiet und die fachmännische Kundenberatung zuständig.“

Die Motivation ist im Fitnesssport das A und O. Viele Freizeitsportler geben aufgrund von Misserfolgen und mangelnder Unterstützung auf. Ihnen fehlt das nötige Know-how, mit dem sie ihr individuelles Trainingsziel erreichen können. Für genau diese Menschen haben wir absome entwickelt, um sie fachlich wie auch persönlich auf dem Weg zu ihrem Ziel zu begleiten und zu unterstützen. Personal Training ist die effektivste, erfolgversprechendste Form der Trainings – mit unserer Website und App möchten wir Personal Training für jeden Geldbeutel realisierbar machen und immer an der Seite des Kunden sein.

2.    Aber das gibt’s doch schon längst!

absome ist das erste onlinebasierte Personal Training-Konzept in Deutschland, das individuelle Trainings- und Ernährungspläne und echte Personal Trainer online anbietet. Bei uns gibt es eine hundertprozentige persönliche Betreuung und kein generisches Fitness–Onlineprogramm. Wir bieten eine langfristige Plattform mit individueller Betreuung für Training und Ernährung. Damit sind wir mit unserem Konzept einzigartig.

© absome

© absome

3.    Was war Eure bisher größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung bisher war es, das Produkt zu seiner Marktreife zu entwickeln. Von der Idee, die vor zweieinhalb Jahren entstand, bis hin zu einer funktionierenden Website und App, war es ein steiniger Weg mit vielen Herausforderungen: Dazu zählt die Finanzierung, Unternehmensgründung, Gesellschafterstruktur und die Umsetzung unseres Businessplans in die Praxis. Oft kommt doch alles anders als zu Beginn geplant.

4.    Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Wir sind am 31.08.2016 mit unserer Website und App online gegangen, d.h. der Fisch zieht gerade seine ersten Bahnen im Fitness-Teich.

So sieht die absome-App aus:

5.    Was bedeutet der Großraum München für Euch?

Als Onlineunternehmen sind wir nicht standortgebunden, unsere Personal Trainer kommen aus den verschiedensten Teilen Deutschlands. München beziehungsweise Freising hat für uns eine persönliche Bedeutung, da hier unsere Freunde und Familie wohnen.

„Die Branche befindet sich im Umbruch“

6.    Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Die gesamte Branche befindet sich derzeit in einem Umbruch, da sich die Kundenansprüche stark verändern. Immer mehr Menschen setzen auf Flexibilität im Fitnessalltag. Darum sind digitale Fitnessprodukte gefragter denn je. Der Markt für Online-Fitness ist noch relativ jung, doch die Branche erkennt bereits jetzt das große Potenzial. Daher haben wir das Glück, dass sich die Branche gerade in unsere Richtung entwickelt. Gemeinsam mit unserem Team möchten wir so viele Menschen wie möglich erreichen und diese bei ihren Zielen unterstützen.

7.    Welche Fitnessübung lässt die Pfunde am schnellsten schmelzen?

Mit einer Übung alleine ist es nicht getan, denn die eine Wunderwaffe im Kampf gegen die Pfunde gibt es leider nicht. Wir können hier gerne anfangen, ziellos Fitnessübungen zu empfehlen, aber was oft vergessen wird:  Es kommt nicht nur auf das Training an, sondern auch auf die Ernährung. Als Faustregel kann man sagen, dass der Erfolg zu 70% von der Ernährung und zu 30% vom Training abhängig ist. Wer Körperfett abbauen möchte braucht eine passende Strategie für Training und Ernährung, die auch die Erfolge berücksichtigt. Der Weg zum Fitnessziel ist kein Sprint, sondern ein Marathon, der Motivation braucht.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.