Climate KIC Accelerator beschleunigt CleanTech-Startups
© Climate KIC Accelerator

Climate KIC Accelerator beschleunigt CleanTech-Startups

Deutschlands größter CleanTech-Accelerator: Die Bewerbung für den Summer Batch des Climate KIC Accelerators ist noch bis 6. Februar möglich.

In drei halbjährigen Phasen bietet der Climate KIC Accelerator Unterstützung, Beratung und einen finanziellen Support von bis zu 95.000 Euro pro Startup. 50.000 Euro aus diesem Topf werden allerdings erst in der dritten Phase vergeben und nur gegen das Recht, die gesamte Investition später in Unternehmensanteile umzuwandeln.

In der ersten Phase des Accelerators sollen Startups ihr Business Modell entwickeln. In der zweiten folgt dann die Validierung des Geschäftsmodells und die Akquise erster Kunden.  Die letzte Phase soll die Jungunternehmen dann fit für die Verhandlung mit Investoren und die Skalierung  ihres Business machen.

Warum ein Accelerator?

Weitere Infos zum Accelerator finden sich auf der Website von Climate KIC. Felix Harteneck von ParkHere empfiehlt dort auch allen Gründern, sich Unterstützung an Bord zu holen:

„When you want to know something from other business leaders, it’s always easier when someone else has already warmed up your contact. When you do everything on your own, it’s only a matter of time before you fail“

Zur Bewerbung geht’s hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.