„Die beste Wasserpistole der Welt“ – 7 Fragen an… Spyra!

„Die beste Wasserpistole der Welt“ – 7 Fragen an… Spyra!

Das Münchner Startup Spyra baut Wasserpistolen. Dabei steht der Spaß für den Nutzer im Vordergrund. Dahinter steht eine zum Patent angemeldete Technologie: Hochpräzise verschießt die Spyra One einzelne Wasserkugeln statt eines Wasserstrahls. Außerdem weist die Wasserpistole einige technische Gadgets auf, die das Spiel zum Actionsport werden lassen können — ohne dass es gefährlich werden würde.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Team Spyra, das sind Sebastian (33), Matthias („Der Doktor“, 32), Rike (30) und Markus (32). Unsere Mission: wir wollen die beste Wasserpistole der Welt bauen.

Das Team von Spyra (v.l.n.r.): Markus, Matthias, Rike und Sebastian

Neu an der Spyra One ist, dass sie einzelne, präzise Wasserkugeln statt eines durchgehenden Strahls verschießt. Damit können Nutzer strategische Matches spielen wie beim Paintball oder Lasertag — statt die Freunde einfach nur nass zu machen. Natürlich ohne irgendwelche Extrakosten für eine Arena oder Schutzkleidung. Die Wasserkugeln der Spyra One sind nämlich völlig ungefährlich.

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Klar, auch wir haben die Super Soaker der 1990er geliebt. Seither sind aber fast 30 Jahre vergangen, in denen sich die Wasserpistole überhaupt nicht weiterentwickelt hat. Höchste Zeit für eine Revolution!

Die beste Wasserpistole der Welt – zum Patent angemeldet

Wir haben inzwischen technisch die Möglichkeit, eine Wasserpistole zu bauen, die Paintball und Lasertag an Action in nichts nachsteht, mit der man aber überall spielen kann. Dazu haben wir noch einige tacti-coole Extras eingebaut. So kann der Spieler sein Magazin digital überwachen. Wenn der Tank leer ist, pumpt sich die Wasserpistole an jeder Wasserquelle selbstständig wieder voll, und weiter geht’s mit der Wasserschlacht.

3. Was war Eure bisher größte Herausforderung?

Aktuell suchen wir insbesondere in der Technik dringend nach studentischer Unterstützung, um Düse, Tank und Co. bis zum nächsten Jahr serienreif zu bekommen.

Einfach nur Spaß haben

An einem Industrie-Standort wie München ist es fast schwierig, zu vermitteln, dass unsere Wasserpistole einfach nur dafür da ist, mit ihr Spaß zu haben. Da kommen manchmal wirklich lustige Ideen auf, wenn wir Leuten auf Events unseren Prototypen zeigen und erklären, dass wir eine Wasserpistole bauen. Zum Beispiel, ob die für die Feuerwehr sei oder man damit Heißkleber verschießen kann. Nein, wir verschießen tatsächlich nur Wasser zum Spaß und haben auch nichts anderes geplant 😉

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Nach dem Grinsen zu schließen, was sich auf dem Gesicht unserer Tester regelmäßig breit macht, haben nicht nur wir Spaß am Schießen mit der Spyra One 😉

Der wahre Test für uns wird allerdings unsere Kickstarter-Kampagne im nächsten Sommer. Bis dahin sind wir fertig mit der Entwicklung und planen, mit dem Kapital aus der Kampagne die Produktion der ersten Serie der Spyra One zu finanzieren.

Hier wird sich zeigen, ob die Spyra One auch anderswo auf der Welt so viele Leute begeistert wie schon unsere Prototypen auf den Münchener Festivals in diesem Jahr. Interessenten können sich jetzt schon eintragen für eine Benachrichtigung, wenn die Kampagne losgeht.

Die Isar: Eine perfekte Testumgebung

5. Was bedeutet München für Euch?

Neben der super vernetzten Gründer- und Investorenszene ist München und Umgebung einfach der Technologie-Standort schlechthin. Das macht es uns leicht, schnell mal zu Lieferanten zu fahren und einfach vor Ort Lösungen für unser doch etwas unkonventionelles Produkt zu besprechen.

Abgesehen davon: Eine bessere Testumgebung für unsere Wasserpistole als die Isar können wir uns gar nicht wünschen.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Von der Super Soaker wurden in den 1990er Jahren in den ersten drei Jahren nach dem Marktstart sagenhafte 27 Millionen Stück verkauft. Wasserpistolen sind einfach eine Riesengaudi für Kinder jedes Alters, und wir arbeiten jeden Tag hart daran, die Wasserschlacht mit der Spyra One nochmal auf ein ganz neues Level zu heben.

7. Wasser oder Wodka?

Auch wenn unsere Tester immer wieder kreative Vorschläge haben… Für die Spyra One ist jedenfalls nur eine Flüssigkeit geeignet.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close