HVB Innovation Lab: Digitale Innovationen für die Finanzbranche

HVB Innovation Lab: Digitale Innovationen für die Finanzbranche

Gemeinsam mit der Agentur HYVE startet die HypoVereinsbank das HVB Innovation Lab. Dort sollen Prototypen für Innovationen in der Finanztechnik entwickelt werden.

Durch Auslagerung der Innovationssparte aus den bestehenden Strukturen sollen besonders praxisnahe und kundenorientierte Produkte  entstehen. Boris Scukanec  Hopinski, Chief Digital Officer und Leiter Konzernentwicklung bei der HypoVereinsbank, erklärt:

„Die Digitalisierung verändert die Ansprüche und Erwartungen von Bankkunden grundlegend und in allen Bereichen. Für eine erfolgreiche digitale Zukunft der Bank bedeutet das vor allen Dingen Schnelligkeit und Innovationskraft. Daher sind Impulse von außen feste und wichtige Bestandteile unseres Innovations- und Transformationsprozesses. Mit dem HVB Innovation Lab haben wir einen Ort geschaffen, an dem Fach- und Bankwissen, Innovationsgeist und Technologie-Know-how zusammentreffen und so ein Mehrwert für unsere Kunden entsteht.“

HYVE-Vorstand Prof. Dr. Johann Füller sagt:

„Im HVB Innovation Lab beschreiten wir gemeinsam mit der HypoVereinsbank neue Wege.

Von der Analyse über die Ideenentwicklung bis hin zum Prototyping   setze das Innovation Lab, so Dr. Füller, auf einen ganzheitlichen Ansatz.

An Innovationsdruck mangelt es der Branche sicherlich nicht — schließlich gelten FinTech-Startups als heiß begehrte Investitionsobjekte und die zukünftige Konkurrenz für etablierte Banken. Auf die kommenden Entwicklungen des Innovations-Labors können wir deshalb sicherlich gespannt sein.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.