Eximmium: Helmholtz-Ausgründung sichert sich Starthilfe

Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert eine neue Ausgründung des Helmholtz Zentrums München. Das Unternehmen Eximmium will nach einem neuen Verfahren Antikörper zur Diagnostik und Therapie herstellen.

Das Medtech-Unternehmen Eximmium erhält von der Helmholtz-Gemeinschaft und vom Helmholtz Zentrum München jeweils 115.000 Euro, insgesamt also eine knappe Viertelmillion Euro. Das Team um Prof. Dr. Reinhard Zeidler und Dr. Kathrin Gärtner arbeitet mit kleinen Bläschen, sogenannten extrazellulären Vesikeln. Das Unternehmen nutzt diese Bläschen zur Herstellung neuer Antikörper für die Krebsbehandlung und -diagnostik. Diese Antikörper sollen besonders leistungsstark sein.

Eximmium kann „attraktiver Partner für Pharmaunternehmen werden“

Das Team will das Potenzial seiner Methode auch klinisch nachweisen: Ein erster Antikörper, der sich gegen bösartige Gehirntumoren richtet, wird bald in einer Phase 1-Studie an Patienten untersucht. Weitere Antikörper mit diagnostischem oder therapeutischem Potenzial befinden sich in der Pipeline. Prof. Dr. Reinhard Zeidler, Leiter der Arbeitsgruppe „Prävention und Immunmodulation“ in der Abteilung Genvektoren am Helmholtz Zentrum München, sagt:

„Unser Portfolio bildet eine solide Basis für eine Ausgründung.“

Das Ziel, so Zeidler, sei es, die Antikörper präklinisch zu validieren und im besten Fall an einen Industriepartner auszulizensieren. Bereits zugelassene therapeutische Antikörper zählten zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Arzneimitteln. Der Wissenschaftler sagt:

„Wir glauben daher, dass eine Ausgründung zu einem attraktiven Partner für Pharmaunternehmen werden kann.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Helmholtz

News

 

Helmholtz-Gemeinschaft: 1,4 Millionen Euro für künstliche Intelligenz

Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert ihre Forschungseinheit Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation Unit (HAICU) mit 11,4 Millionen Euro. Ihr Hauptsitz wird in München sein. Sämtliche…

Medikura

News

 

Medikura sichert sich Finanzierung und Förderung

Die Medikura Digital Health GmbH sammelt eine hohe sechsstellige Summe von Privatinvestoren ein und erhält zusätzlich Fördergelder der Europäischen Union für die…

Temedica team

Investor

 

Temedica sichert sich frisches Kapital

Das Münchener E-Health-Startup Temedica erhält eine siebenstellige Summe aus einer kürzlich geschlossenen Finanzierungsrunde. Kapitalgeber ist ein Konsortium aus Privatinvestoren, unter ihnen Bernd…

Vemcon Gründer Jan Rotard und Julian Profanter

News

 

Vemcon sichert sich Millioneninvestment

Vemcon hat Anfang Juli die Seed-Finanzierung erfolgreich abgeschlossen und dabei eine siebenstellige Summe erhalten. Der Investor Vector Venture Capital GmbH ist eine…

evalu Teambild

News

 

evalu sichert sich Seedfinanzierung

Sportlich: Das Münchner Startup evalu sichert sich eine größere Seedfinanzierung und baut damit weiter am Coach der Zukunft. Im Investorenkreis befindet sich…

microDimensions

News

 

microDimensions sichert sich siebenstelliges Investment

Ein Konsortium aus fünf Investoren unter der Führung des Business Angels Dr. Adriaan Hart de Ruijter stellt microDimensions eine siebenstellige Summe zur…

Baimos sichert sich siebenstelliges Investment

News

 

Baimos sichert sich siebenstelliges Investment

Das Münchner Technologieunternehmen baimos technologies GmbH konnte eine Finanzierungsrunde mit siebenstelligem Ergebnis abschließen. Investiert haben die HCS Beteiligungsgesellschaft, der High-Tech Gründerfonds (HTGF)…

Adnymics sichert sich Millioneninvestition

News

 

Adnymics sichert sich Millioneninvestition

Bayern Kapital und mehrere Business Angels finanzieren das Münchner IT-Startup Adnymics mit einem siebenstelligen Betrag. Das Kapital soll in Produktentwicklung und Vertrieb…