„30 under 30“: Forbes zeichnet Münchner Gründer aus

„30 under 30“: Forbes zeichnet Münchner Gründer aus

Die deutschsprachige Ausgabe des US-Wirtschaftsmagazins Forbes hat die wichtigsten Innovatoren unter 30 Jahren gekürt. Einige Münchner Startup-Größen finden sich unter den Ausgezeichneten.

Fabian Beringer, Andreas Bruckschlögl, Maximilian Gerer, Felix Kiefl, Xaver Lehmann und Akilnathan Logeswaran: Sechs Münchner gehören zu den wichtigsten jungen Innovatoren Deutschlands — meint zumindest die deutschprachige Forbes-Ausgabe. Das Wirtschaftsmagazin kürt die einflussreichsten jungen Persönlichkeiten als „30 under 30“.

Chatbot, Bits & Pretzels und Solarspeicher

Fabian Beringer, Maximilian Gerer und Xaver Lehmann haben zusammen E-bot7 gegründet. Das Münchner Startup mit Sitz bei Wayra entwickelt einen Chatbot für den Kundenservice von Unternehmen. Das System analysiert eingehende Nachrichten und leitet sie an die richtige Abteilung weiter. Die Bearbeitungszeit soll dadurch um bis zu 80% sinken.  Zu den Kunden von E-bot7 zählen mittlerweile unter anderem einige DAX-Konzerne. Maximilian Gerer sagt:

„Der Chatbot lernt während des operativen Geschäfts mit, deswegen fallen keine hohen Kosten an. Selbst wenn der Bot anfangs nur zu 30 Prozent automatisiert ist, wächst diese Quote, je mehr man ihn einsetzt.“

Mit Andreas Bruckschlögl findet sich ein prominenter Vertreter der Münchner Gründerszene unter den Ausgezeichneten. 2012 gründete Bruckschlögl sein Startup Onpage.org, das sich mittlerweile in Ryte umbenannt hat. Nebenbei ist er gemeinsam mit Bernd Storm und Felix Haas einer der drei Veranstalter des Gründerfestivals Bits & Pretzels.

Felix Kiefl gründete gemeinsam mit Michael Peither und Jakob Bitner Voltstorage. Das Startup baut Stromspeicher für private Haushalte mit Solaranlagen. Dadurch soll Solarenergie rund um die Uhr vom Erzeuger selbst nutzbar werden.

Forbes ehrt Europa-Aktivisten

Akilnathan Logeswaran ist Mitgründer der Münchner Gruppe der Bürgerbewegung Stand Up For Europe. Der 29-Jährige setzt sich für ein föderales und vereintes Europa ein. Logeswaran ist außerdem Advisory Council Member der Global-Shaper-Community beim World Economic Forum.

Die amerikanische Ausgabe von Forbes kürt zusätzlich die „30 under 30 Europe“. Insgesamt 300 Innovatoren landen auf der Liste der einflussreichsten jungen Europäer. Akilnathan Logeswaran Name findet sich auch hier, im Bereich „Law & Policy“.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close