Clemens Kofler und Gloria Seibert, die Temedica-Gründer
© Temedica

17 Millionen Euro für Health-Startup Temedica

Das Münchner Health-Startup Temedica hat 17 Millionen Euro eingesammelt. Mit dieser Series B-Finanzierung möchte das Jungunternehmen seine Position als Innovationstreiber im stark wachsenden Digital-Health-Markt weiter festigen. Leadinvestoren sind der MIG Fonds, Santo Venture Capital und Salvia. Auch bestehende Gesellschafter wie Bernd Wendeln und G+J Digital Ventures haben erneut investiert.

Das Digital-Health-Unternehmen Temedica hat erfolgreich seine Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 17 Millionen Euro abgeschlossen, die von MIG Fonds, Santo Venture Capital und Salvia angeführt wird. Die letzte Finanzierungsrunde lag bereits im siebenstelligen Bereich und ist rund zwei Jahre her.

Das Münchner Startup entwickelt digitale Therapiebegleiter. Bislang ist Temedica mit Pelvina, einer App zum Training des Beckenbodens, mit der Rücken-App Mineo und Waya — für gesunde Ernährungs- und Bewegungsabläufe — am Markt. Die Apps sollen Patienten bei der Heilung und bei der nachhaltigen medizinischen Versorgung unterstützen. Einige Produkte werden in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern entwickelt.

Apps für den Digital-Health-Markt

Temedica-Team
Das Temedica-Team.

Mit dem Investment will Temedica die App-Entwicklungsplattform weiter vorantreiben und zusätzliche Indikationen abdecken, insbesondere im Bereich chronischer Erkrankungen.

Gloria Seibert, Gründerin und CEO bei Temedica, sagt:

„Mit diesem Investment sind wir in der Lage, unser Wachstum weiter zu verfolgen und digitale Patientenbegleiter für neue Indikationen zu entwickeln. Ich freue mich, dass wir bis dato den Gesundheitszustand vieler Menschen verbessern konnten und einen großen Mehrwert für Patienten liefern.“

Seibert setzt auch beim anstehenden Organisationsausbau und bei der Expertise im Gesundheitsmarkt auf ihre Kooperationspartner und Investoren. Michael Motschmann, Partner beim Leadinvestor MIG, sagt:

„Mit dem intelligenten digitalen Ansatz von Temedica ergänzen wir unser traditionell starkes Standbein im Health-Bereich. Wir wollen damit an dem großen Potenzial des Zukunftsmarktes für Digital-Health-Dienstleistungen teilhaben.“

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen