evalu sichert sich Seedfinanzierung
© evalu

evalu sichert sich Seedfinanzierung

Sportlich: Das Münchner Startup evalu sichert sich eine größere Seedfinanzierung und baut damit weiter am Coach der Zukunft. Im Investorenkreis befindet sich unter anderem der High-Tech Gründerfond.

Mit einer intelligenten Trainingssoftware will das junge Unternehmen Sportlern die Chance bieten, noch professioneller zu trainieren. Das erste Produkt des Startups – evalu.run – ist eine sensorbasierte Lauftrainer-App, die  direkt beim Laufen Tipps zur Lauftechnik gibt – so, wie es ein guter Trainer tut.

evalu feilt am Coach der Zukunft

Gute Trainer gibt es aber viel zu selten beziehungsweise stehen nicht jedem zur Verfügung. Deshalb entwickelt das evalu-Team bestehend aus Ingenieuren, Sportlern und Trainern seit Anfang 2015 künstliche Intelligenz, die jeden Athleten erfassen, bewerten und unterstützen kann. Um die Erfassung des Athleten zu ermöglichen, nutzt das Startup ergonomische Hochleistungssensorik.

Das ehemals Exist geförderte Startup ist Teil des TechFounders Accelerators und arbeitet mit der European Space Agency (ESA BIC) an der Erfassung des Sportlers. Die frische Seedfinanzierung ermöglicht es dem Startup, weiter am Coach der Zukunft zu bauen und im Idealfall sein Produkt-Portfolio weiter auszubauen.

Wer mehr erfahren möchte: Das Münchner Startup stand uns bereits Rede und Antwort.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.