„Wir wollen es jetzt wissen!“ – 7 Fragen an… Bilendo!
Florian Kappert © Bilendo

„Wir wollen es jetzt wissen!“ – 7 Fragen an… Bilendo!

Sieben Fragen, sieben Antworten! Munich Startup im Gespräch mit Bilendo.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt Euch und Euer Startup bitte kurz vor!

Die Bilendo GmbH wurde im April 2015 von den Gründern Markus Haggenmiller, Jakob Beyer und Florian Kappert mit Sitz in München gegründet. Die drei Gründer und Geschäftsführer vertreten das Unternehmen im operativen Geschäft von Beginn an. Bilendo ist der erste B2B SaaS-Anbieter zur Optimierung der Liquidität von Unternehmen und Automatisierung des gesamten Mahnwesens.

Der Self-Onboarding Service ist für alle Unternehmen sofort und ohne technische Einrichtung nutzbar. Bilendo hilft allen Nutzern bei der Optimierung des gesamten Debitoren-Managements und der Verwaltung der offenen Posten. Der Dienst setzt unmittelbar nach Rechnungsstellung an, importiert via Schnittstelle oder Belegerkennung alle erforderlichen Daten, gleicht eingehende Zahlungen der Geschäftskonten automatisch mit ausgehenden Rechnungen ab, verschickt die gewünschten Dokumente wie Erinnerungen und Mahnungen per E-Mail sowie per Post und informiert mit nützlichen Reports über den Stand der Dinge: Auf Wunsch geschieht das alles voll-automatisch. Einer der wichtigsten Unterschiede zu anderen Lösungen am Markt ist die Tatsache, dass Unternehmen Bilendo nutzen können ohne ihre bestehende Software-Landschaft zu verlassen. Bilendo funktioniert somit für jedes Unternehmen.

Bilendo Logo

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Nein, glücklicherweise gibt es das so noch nicht. Mahnwesen findet immer entweder als Prozess in der Buchhaltung statt oder als manueller, interner Prozess, parallel zur Buchführung durch den Steuerberater. In beiden Fällen ist das Mahnwesen zeitintensiv und stellt auch etablierte und gut organisierte Unternehmen vor eine Herausforderung. Unternehmen haben mit Bilendo außerdem die Möglichkeit den Prozess vollständig zu automatisieren. Die selbstlernende Software hilft von Anfang an dabei, die Mahnungen an die richtigen Personen, zur richtigen Zeit und mit der richtigen Wortwahl zu senden. Trotz der Automatik bleiben dabei die Prozesse transparent und man kann jederzeit eingreifen und ihm Rahmen der Automatik einzelne Forderungen anders terminieren. Einen Service dieser Art gibt es glücklicherweise nicht.

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

Am wichtigsten ist unsere Erfahrung im Team. Jakob und ich programmieren seit circa 16 Jahren gemeinsam. Markus, Jakob und ich kennen uns seit über vier Jahren und haben vorher schon gemeinsame Projekte gemacht. Neben der Erfahrung, die uns hilft schnelle Entscheidungen zu treffen, haben wir es geschafft in kurzer Zeit ein schlagfertiges Team aufzubauen, ein marktreifes Produkt zu entwickeln und viele Kunden für dieses Produkt zu gewinnen. Die größte Herausforderung ist dabei sicher nach wie vor die Wichtigkeit, den Fokus auf die richtigen Dinge zu behalten. Das Thema Fokus ist dabei sowohl im Alltag sowie langfristig in Projekten extrem wichtig.

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Ich glaube Fische mögen keine Butter und am Ende soll der Köder ja nicht dem Angler schmecken sondern den Fischen. Es läuft extrem gut. Da man Bilendo ohne technische Hürden nutzen kann, bekommen wir im Grunde täglich neue potenzielle Kunden dazu. Ich bin außerdem der Meinung, dass unsere Zahlen noch nicht in die Öffentlichkeit gehören. Es interessiert schließlich nur andere Startups oder gegebenenfalls Mitbewerber und diese können uns ja einfach fragen wie es aussieht.

5. Was bedeutet München für Euch?

München als Standort ist für uns perfekt. München bietet alles, was ein seriöses Geschäft braucht. In München herrscht definitiv eine produktive Gelassenheit und eine professionelle Arbeitsweise wie, meiner Einschätzung nach, nirgendwo in Deutschland, außer vielleicht noch in Hamburg. Persönlich schätzen wir München mit allem was klischeehaft ist: Unsere Kultur, die Natur, die Biergärten, die Berge, die Nähe zu Italien und natürlich auch den Fußball. Als Gründer und Geschäftsführer ist München mit seinen beiden Top-Universitäten und dem quasi Top-IT-Standort in Deutschland der ideale Anlaufpunkt für Menschen, die etwas bewegen wollen. Besonders junge Menschen sind eher bereit im Startup-Umfeld, um Erfahrungen zu sammeln, um später je nach Wunsch in einem der internationalen Top-Konzerne tätig zu werden. Die Gründerszene mag in München zwar kleiner sein als in international renommierteren Standorten und insgesamt ruhiger. Dennoch müssen wir feststellen: es ist nicht alles Gold was glänzt: Nicht alle Schreihälse sind auch erfolgreich. Am Ende müssen wir uns alle am Erfolg messen lassen und München bietet uns dafür die perfekte Grundlage.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Wenn die Zahlungsmoral in Deutschland zumindest so bleibt wie sie ist, dann sind wir uns sicher, dass wir mit der besten Mahnwesen-Lösung in Deutschland ein namhafter Spieler im FinTech-Umfeld werden. Die Grundlage ist geschaffen. Wir wollen es jetzt wissen.

7. Steckerlfisch oder Schweinshaxe?

Steckerlfisch!

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.