Immunic erweitert Investitionsrunde um vier Millionen Euro

Immunic erweitert Investitionsrunde um vier Millionen Euro

Die Immunic AG, ein junges Biotech-Unternehmen mit Sitz im IZB in Martinsried bei München, konnte seine kürzlich abgeschlossene erste Finanzierungsrunde auf nun insgesamt 21,7 Millionen Euro erhöhen.

Als neuer Investor ist der IBG Risikokapitalfonds II GmbH & Co. KG dem internationalen Investorenkonsortium beigetreten, das vom niederländischen Lead-Investor LSP und dem Co-Lead-Investor LifeCarePartners angeführt wird.

Die Immunic AG wurde im April 2016 mit dem Ziel gegründet, zielgerichtete pharmazeutische Entwicklungsprojekte bis zum klinischen ‘Proof of Concept’ zu bringen. Das Unternehmen entwickelt Produkte im Bereich von chronischen Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen, wie beispielsweise Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn und Schuppenflechte.

„Dieser Schritt ist besonders wichtig“

Dr. Daniel Vitt, Immunics CEO und Vorstandssprecher sagt dazu:

“Wir freuen uns sehr, dass die IBG den Kreis unserer Investoren erweitert und wir damit weitere vier Millionen Euro Eigenkapitalfinanzierung einwerben konnten. Dieser Schritt ist besonders wichtig für die zügige Weiterentwicklung unserer beiden Hauptprodukte (…) zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen mit hohem medizinischen Bedarf.“

„Herausragende therapeutische Produkte“

“Wir sind überzeugt, dass Immunics herausragende therapeutische Produkte, die durch ein erfahrenes Entwicklungsteam gemanagt werden, die Therapiemöglichkeiten für chronisch entzündliche Erkrankungen nachhaltig verbessern werden“,

sagt Dr. Angelika Vlachou, Investment Manager bei bmp.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.